Damenriege

Damenriege

Stadt oder Land?

Kürzlich war Amuse Bouche mit einer Kollegin in der City mit dem Bus unterwegs. Eigentlich nichts ungewöhnliches, doch ihr «guete Daag» zum Buschauffeur löste während der ganzen Fahrt eine Stadt-Land-Diskussion aus.

Dabei war das für mich ganz normal, dass man den Buschauffeur grüsst. Der schaute mich nämlich auch ein wenig fragend an, weil er wahrscheinlich dachte, dass ich ihn kenne aber er mich nicht. «Ja, typisch Landei», scherzte meine Kollegin! Ich dementierte und meinte, dass wir auf dem Land meistens noch grüssen. Auch Personen die man nicht kennt, werden gegrüsst. Und auch der Buschauffeur auf dem Land grüsst seine Fahrgäste. Sie lacht weiter und meinte, eben doch Landei…

Und nachdem wir weiter diskutierten, warum Landeier von Städtern und umgekehrt immer ein wenig belächelt werden, fand ich zehn gute Gründe, weshalb ich kein Stadt-Mensch bin:

    •    weil es im Sommer auf dem Land kühler ist
    •    weil sich der Strassenverkehr auf dem Land in Grenzen hält
    •    weil je weiter ich mit dem Tram Richtung Land fahre, desto frischer die Luft wird
    •    weil Personen die man nicht kennt, trotzdem gegrüsst werden
    •    weil es auf dem Land weniger Bettler gibt
    •    weil auf dem Land mehr Dorfleben herrscht
    •    weil es auf dem Land weniger hektisch zu und her geht
    •    weil im Winter auf dem Land der Schnee liegen bleibt!
    •    und weil es auf dem Land meistens nur meine gleiche Spezie hat: Landeier eben ;-)