Damenriege

Damenriege

Telefonischer Eingriff in die menschliche Psyche

Fettnäpfchen sind so eine Sache. Sie passieren auch öfters. Im Nachhinein lacht man drüber. Manchmal bleibt Löwenherz jedoch das Lachen im Halse etwas stecken dabei...

Mittagspause: Smalltalk im Büro. Ich widme mich abwechslungsweise meinem Roastbeef-Sandwich und bewundere mit glänzenden Augen das nigelnagelneue iPhone des einen Kollegen einer anderen Abteilung. Denn ich hab ein ganz normales Händy, und das smoothe Apple-Design lässt auch mich emotional nicht kalt. 

"Auf das Teil bin ich schon recht scharf und auf dich ziemlich neidisch", schmunzle ich.

Ja, antwortet er zwischen zwei Bissen, diese Telefon habe seine Lebensqualität erheblich erhöht. DIE LEBENSQUALITÄT ERHÖHT.

Es lebe die Selbstironie!


Ich pruste los, grossartig. Finde es toll, dass er auch als Apfeljünger Selbstironie an den Tag legen kann. Kein schlechter Witz, so über Mittag.

Dann merke ich es: seine Augen werden schmaler, er schaut mich verdutzt an, und leicht verärgert. Es war kein Witz. Er hat es ernst gemeint. Todernst.

Autsch. Wenn sowas seine L e b e n s q u a l i t ä t erhöht, will ich nicht wissen, was einer als "Leben" definiert.


Poor bastard, denke ich, entschuldige mich mit einem haspeligen Murmeln, dass ich noch dringend was fertig machen müsse und esse mein Sandwich vor dem Computer zuende.