Damenriege

Damenriege

The Wolfman

Statt einer kitschigen Lovestory im Kino, haben wir uns heute zum Valentinstag für ein schauriges Liebesabenteuer und Horrorthriller entschieden. Und das war kein schlechter Entscheid; "The Wolfman" ist ein rassanter Film, gepaart mit animalischer Energie und voll dunkler Romantik.

Lawrence Talbot (Benicio Del Toro) kehrt in seine Heimat zurück, um bei der Suche nach seinem verschwundenem Bruder zu helfen. Die Verlobte seines Bruders (Emily Blunt) hilft ihm bei der Spurensuche. Lang vergessene Bilder aus seiner Vergangenheit kommen bei der Zusammenkunft mit seinem entfremdeten Vater (Sir Anthony Hopkins) wieder an die Oberfläche.

Lawrence kommt jedoch zu spät, die Leiche seines Bruders wird gefunden. Auf der Suche nach einer Erklärung für die mysteriöse Serie blutiger Todesfälle wird er selbst von einer Bestie gebissen. Der uralte Fluch, der einen Menschen in ein Wolfswesen verwandelt, wird in der nächsten Vollmondnacht für Lawrence zur blutigen Realität.

Eine tolle Überraschung im Film fand ich die schaurig-schöne Zigeunerin Maleva, gespielt von Geraldine Chaplin.

Zitat aus "The Wolfman" (2010): "Es ist eine Sünde einen Menschen zu töten. Es ist keine Sünde ein Monster zu töten. Die Schwierigkeit besteht darin, wo fängt das Monster an und wo hört der Mensch auf?"

Weitere berühmte Werwolf Filme:

Würde ich "The Wolfman" als DVD kaufen? Ich bin noch unschlüssig. Der Film hat mir zwar gut gefallen, aber nicht wirklich vom Hocker gerissen. Daher bleibe ich im Moment wohl eher meiner "Dracula-Sammlung" treu.