Damenriege

Damenriege

Z'Basel isch Herbschtmäss!

Wie jedes Jahr läutet punkt 12 Uhr das Mässglöggli auf dem Turm der Martinskirche die traditionelle Basler Herbstmesse ein. Ein Besuch nach Basel lohnt sich allemal und nicht nur die Kinder freut's...

Endlich ist es wieder soweit! Die Basler Herbschtmäss beginnt heute um 12 Uhr und lockt während der Zeit vom 23. Oktober bis am 7. November (Hääfelimäärt bis 9. November 2010) Hunderttausende von Besucherinnen und Besucher in ihren Bann. Auf acht Innenstadtplätzen und einer Messehalle verteilt sich die Basler Herbstmesse im Gross- und Kleinbasel. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall und damit er für Sie in schönster Erinnerung bleibt, hier ein paar Infos zur Basler Herbschtmäss und ein kleines Mäss-ABC. Viel Vergniege uff dr Basler Herbschtmäss wünscht Ihne s'Amuse Bouche!

Messe-Infos

  • Geschichte: Dieses Jahr findet schon die 540. Basler Herbschtmäss statt. Erstmals wurde die Herbstmesse am 27. Oktober 1471 eingeläutet. Kaiser Friedrich III. aus dem Hause Habsburg, verlieh Basel damals für ewige Zeiten das Messeprivileg! Die Herbstmesse spielt bis heute eine wichtige Rolle im Messekalender. Vor allem früher, als Messen sehr wichtig als Treffpunkte waren und Händler ihre Gäste aus aller Welt nach Basel brachten.
  • Anfahrt: Am besten kommen Sie mit den öVs! Vom Bahnhof SBB mit dem Tram Nummer 8 Richtung Innenstadt mit einem kurzen Zwischenhalt auf dem Barfüsserplatz und weiter zu Fuss auf den Münsterplatz. Weiter gehts bis zur Haltestelle 'Schifflände' und ein paar Minuten zu Fuss auf den Petersplatz. Von der Schifflände können Sie weiter in Richtung Kleinbasel zur Kaserne fahren. Oder dann zum Beispiel mit dem 14er Tram Richtung Messeplatz. Wer direkt vom Bahnhof SBB und ohne Umsteigen an den Messeplatz will, nimmt das Tram Nummer 2 bis Haltestelle Messeplatz. Und sonst einfach fragen, wo's zur Mäss geht.
  • Messeplätze: Die Basler Herbschtmäss findet auf acht Plätzen statt, die alle einen eigenen Charakter haben:
  • Bafüsserplatz: Im Herzen der Grossbasler-Innerstadt mit verschiedenen Bahnen und Essständen.
  • Münsterplatz: Auf dem historischen Münsterplatz kommen Familien mit Kindern nicht zu kurz. Und eine Fahrt auf dem grossen Riesenrad (Wahrzeichen der Herbstmesse!) lohnt sich und der Ausblick über den Dächern von Basel ist einmalig!
  • Petersplatz: Origineller Messeplatz mit dem 'Hääfelimäärt' für die ganze Familie mit Keramikständen, speziellen Produkten, verschiedenen Essständen, Messe-Süssigkeiten und einigen ausgewählten Bahnen.
  • Kasernenplatz: Vor allem für diejenigen die gerne wilde und waghalsige Bahnen lieben - aber auch das kulinarische Vergnügen kommt hier nicht zu kurz.
  • Messeplatz, Rosentalanlage, Messehalle: Wildes Bahnvergnügen, Spass und Spiel und die längste 'Schlarafenland-Meile' für den kleinen und grossen Hunger! Das 'Mäss-Paradies' bei der Messe Basel!
  • Bahnen: Auf den verschiedenen Plätzen in der Stadt gibt es Bahnen aller Art. Egal ob Achterbahn, Geisterbahn, Karussells (Reeslirytti), Free-Falls, Skilift, Riesenrad, Botschautos usw. Für Jung und Alt ist alles dabei.
  • Essen: Nebst den Bahnen ist das Essen an der Basler Herbstmesse das wichtigste Überhaupt. Für jeden Gaumen und jeden Geschmack gibt es ganz bestimmt etwas passendes und es empfiehlt sich, in dieser Zeit weder eine Diät anzufangen, noch mit vollem Magen nach Basel zu kommen! Die Basler Herbstmesse ist ja auch nur einmal im Jahr!
  • Stände: Die Stände an der Basler Herbstmesse sind sehr vielseitig und gehen von kulinarischen Köstlichkeiten bis hin zu Spielzeug-, Ballon-, Lotterie-, Schiessbuden, Textil- und Gewürzständen, wie aber auch Klein- und Trödlerwaren.

 

Mäss-ABC

  • Mäss: Heisst übersetzt Jahrmarkt. Dieses Wort hören die Baslerinnen und Basler aber nicht so gerne und es freut sie, wenn Sie fragen, wo es hier an d'Mäss geht. Die Basler Herbschtmäss ist schliesslich eine einzigartige Tradition vom Rheinknie und kann deshalb nicht mit einem Rummel verglichen werden.
  • Hääfelimäärt: Findet dieses Jahr in der Zeit vom 23. Oktober bis am 9. November 2010 auf dem Petersplatz statt und ist ein ganz spezieller Keramikmarkt mit originellen und exklusiven Angeboten. Wer gerne Teller, Tassen, Schälchen und sonstiges Porzellan hat, ist auf dem Hääfelimäärt gut aufgehoben. Und je nach dem ist sogar das eine oder andere antike Schnäppchen dabei.
  • Resslirytti: Bedeutet Karussell und gibt es in allen Variationen an der Herbstmesse. Ob Autos, Fantasiefiguren, Pferde (Ressli) und viele andere Kreationen. Auf dem Petersplatz (beim Hääfelimäärt) gibt es eine wunderschöne, nostalgische Resslirytti, mit alter Orgelmusik, die nicht nur Kinderherzen höher schlagen lässt.
  • Mässmogge: Süsse Zuckerstange aus einem speziellen Zuckerteig geformt in verschiedenen Farben und Geschmacksrichtungen. Ein typisches Mitbringsel von der Basler Mäss für die Kleinen.
  • Klöpfer: Hat nichts mit Feuerwerkzeugs zu tun! In Basel wird der Cervelat 'Klöpfer' genannt und ist typisch für die Herbstmesse. Auch hier punkten Sie wieder, wenn Sie am Wurststand einen 'Klöpfer' bestellen. Und schmeckt an einem kalten Herbstmessetag am besten vom Grill.
  • Käskiechli: Nicht nur an der Basler-Fasnacht sehr beliebt. Die Käseküchlein sind auch an der Herbstmesse ein Genuss und dürfen an einem kalten Herbstabend nicht fehlen. Man sagt, dass es die besten auf dem Münsterplatz beim hintersten Essstand gibt.
  • Roosekiechli: Ein spezieller hausgemachter Zuckerteig in Form einer Blume, der frittiert und mit Puderzucker bestäubt wird. Und noch warm gegessen ein wahrer Genuss. Der Basler Geheimtipp
  • Maagebrot: Sind dünn mit Zucker glasierte süsse, dunkle Gebäckstücke. Sie enthalten Gewürze wie Nelke, Zimt, Sternanis und Muskatnuss. Dazu kommt Kakao, das dem Gebäck seine dunkle Farbe gibt. Das Magenbrot schmeckt am besten, wenn es noch ein wenig feucht ist.
  • Brennti Mandle: Auch eine traditionelle Süssigkeit, die gebrannten Mandeln. Sie dürfen auf dem Messebesuch ganz bestimmt nicht fehlen. Und wenn sie noch warm sind, überleben sie den Heimweg bestimmt nicht!
  • Beggeschmutz: Oder auf deutsch gesagt, 'Bäckerkuss'. Die Kalorienbombe besteht aus einer zähen Eiweissmasse mit Zucker und ist mit Schokolade überzogen und wird mit Kokosstreusel geschmückt.
  • Diirggehonig: Heisst 'Türkischer Honig', ist eine feine, klebrige Süssigkeit und kommt dem weissen Nougat am nächsten.
  • Wyymäss: Und für diejenigen, die keine Lust haben an die Basler Herbstmesse hinzugehen, findet in der Zeit vom 23. bis 31. Oktober die Basler Weinmesse in der Halle 4 der Messe Basel statt. Aber das ist eine andere Tradition ;-)