Damenriege

Damenriege

Zu Besuch bei den Wachsbeherrscherinnen

"Die sind total gut - und echt günstig!", hatte eine Freundin erzählt. Damit meinte sie die beiden brasilianischen Kosmetikerinnen. Löwenherz entschloss sich zu einem Spontanbesuch mit Folgen.

Die beiden Damen sind nett, sehr nett. Nur verstehe ich sie nicht. Die eine
spricht Italienisch, was ich verstehe, aber nicht spreche. Die andere versteht Deutsch,
kann aber nicht wirklich sprechen. Nun, das ist mal die kommunikative Ausgangslage.

Ich versuche, mich mit Händen und Füssen zu verständigen. Erkläre mit Gesten, was
ich denn von den Hüterinnen des Wachses will. "Beine, die Beine - Haare wegmachen."
Es scheint zu klappen; die eine Dame klopft mir vertrauensvoll auf die Schulter.

Funktionierende Kommunikation ist alles

Dann geht alles furchtbar schnell. Zack!, schon lieg ich hilflos da, zack!, sind die beiden
schon über mir, zack! zack! zack! Sie murmeln ab und an etwas auf Portugiesisch.
Ansonsten surrt nur der Ventilator in der kleinen Kammer. Von der Wand schaut ein Heiligenbilchen auf mich herab. Maria, hilf!

Meine Brasilianerinnen arbeiten schnell, leise und machen keine Gefangenen. Und dann, dann schaut mich die eine an, fragt: "Tutto bene?", ich nicke und es macht RATSCH! Meine kleine Freundin (na, ihrwisstschon) heult imaginär laut auf, ich beisse mir auf die Unterlippe, die Tränen fliessen. Als ich vor mich hin wimmere, guckt die ältere der beiden mit gütig-strenger Miene zu mir und sagt tröstend: "La prima volta.. molto dolore..".

Stossgebet an die Jungfrau Maria

"Dolore, dolore, dolore", hallt es in meinem Kopf. Danach falle ich in einen nebelartigen Zustand.

Wie sie mich auf den Bauch wuchten, weiss ich nicht. Die Rückseite der Beine geht schmerzlos vonstatten. Ich bin erleichtert. Jetzt, jetzt ist es gleich vorbei, denke ich.

RATSCH! macht es ein letztes Mal. Ich habe keine Zeit mehr, um mich aus dem - oh Gott! Neeeeei...! - Pobackengriff der Beautyscherginnen zu winden.

Maria, hilf!