haus und herd

Haus und Herd

Vier Spitzenköche tauschen Küchenschürze gegen Tastatur.

Mein persönliches Lieblings-Osterei

Aus dem Ostereier-Suche-Alter ist Kochblogger Jörg Slaschek raus. Dennoch vermag ihn ein Ei besonders zu begeistern: Das Big Green Egg.

Das Lieblings-Spielzeug des Mannes? Ferrari? Harley Davidson? Motorsäge? Zugegeben ich liebe meine Motorsäge, aber Herren aufgepasst: Versucht das Big Green Egg! 

Beim Grillieren ist dieses Gerät, das ursprünglich für die Raumfahrt konzipiert wurde, der absolute Meister. Man kann nicht nur die Holzkohle ordentlich dosieren, man kontrolliert die Verbrennung ausserdem perfekt. Es ist tatsächlich ein Leichtes, ein Steak zu zaubern, das innen saftig und zart sowie aussen knusprig ist. 

Zugegeben, am Anfang war es eine Tüftelei, und man muss sich erst an die Handhabung gewöhnen. Doch schon nach kurzer Zeit hatte ich den Dreh raus und begann zu spielen: Fisch auf die perfekte Garstufe bringen, Kuchen und Brot backen, räuchern, Steinofen-Pizza machen, meine bayrische Schweinshaxe schmoren - tatsächlich alles machbar! Und zwar auf höchstem Niveau und bester Qualität. Genial!

Die Keramik des Big Green Egg kann über einhunderttausend Mal erhitzt und abgekühlt werden, ohne dass dies zu Qualitätseinbussen führt. In ganz Europa ist regelrecht ein «Egg-Hype» ausgebrochen. In der gehobenen Gastronomie ist diese Erfindung ein einschneidendes Ereignis, das nicht mehr wegzudenken ist.

Und es geht noch weiter: Das Big Green Egg ist nicht nur umweltfreundlich, es kann auch das ganze Jahr über benutzt werden und auf dem Balkon im Freien bleiben. Die unempfindliche Hightech-Keramik, die schadlos eine Erhitzung auf 1000 Grad Celsius überstehen würde, widersteht auch Minustemperaturen. «Den Rekord hält zur Zeit ein Grill Spezialist aus den USA, der bei Minus 20 Grad Aussentemperatur ein Thanksgiving Truthahn erfolgreich gebraten hat!», erzählte mir John Daly, der Mann, der mir dieses wunderbare Gerät nahe gebracht hat und das Big Green Egg in der Schweiz vermarktet.

Danke John, denn ohne dieses Gerät möchte ich nie mehr in der Küche, sei es in meiner privaten und vor allem in der meines Restaurants arbeiten. Das Big Green Egg hat mein Team und mich durch seine Vielfältigkeit beeindruckt. Und was gibt es Ostern? Gitzi vom Big Green Egg!

Weitere Kochblogs finden Sie im Dossier von SI online.