lazaros-blog.png

Laz uns kochen

Mut zur Küche mit Mietkoch und Foodblogger Lazaros Kapageoroglou.

Jakobsmuscheln in Speck mit Brokkoli-Püree

Wer Meeresfrüchte mag, sollte es nicht versäumen, dieses Rezept nachzukochen. Lazaros Kapageoroglou zaubert Jakobsmuscheln auf eine ganz feine Art.

Meine Kunden lieben diese Jakobsmuscheln zur Vorspeise – zart wie Samt, mit einem nussig-salzigen Geschmack und einer grossen Portion Proteinen. Als perfekte Begleitung dazu eignet sich das leichte und gesunde Brokkoli-Püree. Dieses Menü wird jeden, der Meeresfrüchte liebt, umhauen. Kochen Sie es ganz einfach nach.

Zutaten für zwei Portionen, Dauer: Ca. 25 Minuten

  • 500-600 g Brokkoli
  • 120 g geriebener Parmesan-Käse
  • 100 ml Vollrahm
  • 8 frische Jakobsmuscheln
  • 8 Scheiben Bauernspeck
  • 20 g Butter
  • 2 Prisen gemahlene Kreuzkümmel
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 10 ml Rapsöl
  • 1 Handvoll gehackter Schnittlauch
  • 2 Zitronen
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Brokkoli waschen und die Brokkoli-Röschen schneiden. Die Brokkoli-Röschen ca. 15 Minuten im Wasser kochen.
  2. Brokkoli mit Rahm, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Schale von einer Zitrone und Muskatnuss in einen Mixer hineingeben und ca. 2 Minuten gut pürieren.
  3. Das Püree in einen Topf geben. Bei mittlerer Temperatur erhitzen. Butter und Parmesan hinzufügen und umrühren bis die Butter ganz geschmolzen ist.
  4. Schnittlauch hacken und hineingeben. Umrühren.
  5. Die Jakobsmuscheln salzen und pfeffern. In Bauernspeck-Scheiben rollen.
  6. Das Öl in eine Pfanne geben. Sobald das Öl erhitzt ist, die Jakobsmuscheln 2 Minuten pro Seite knusprig braten.
  7. Die gebratenen Jakobsmuscheln auf Brokkoli-Püree mit einem Zitronen-Schnitz servieren und geniessen!

Mehr Rezepte von Lazaros finden Sie hier.