Mein Leben und ich

Mein Leben und ich

Was haben Kinder und It-Bags gemeinsam? Sie gehören zum Leben einer Frau mit Stil.

Lucky, lucky

Für Bloggerin Alexandra Kruse gehört zu jedem Sommer ein Sommerhit dazu, und auch ihr Kind hat ein bestimmtes Lied für sich entdeckt. Nur das Tanzen hat sich im Laufe der Zeit verändert. 
Daft Punk
© via Facebook.com/ Daft Punk

Zu «Get Lucky» von Daft Punk lässt gerade Alexandra Kruses kleiner Sohn Kosmo die Hüften kreisen.

Das, was einem vom vergangenen Sommer am meisten bleibt, ist neben ein paar Muscheln in der Handtasche und einem mittlerweile leicht verblassten Teint - ich rate zu abendlichen Creme-Orgien mit Mandel-Körpermilch von Dr. Hauschka (so lecker, dass man sie trinken möchte!) - ein Sommerhit!

Ein Lied, das einen innerhalb von Sekunden auf die Tanzflächen der Discos von hier bis St-Tropez befördert, man sich an lauschig-tropische Sommernächte, einen leichten Schwips an den Ufern des Zürichsees erinnert oder an zwei kleine Jungs, die sich in Samtvorhänge einwickeln und auf wackeligen Beinen, die noch nicht so lange laufen können, eine unfreiwillig komische und herzzerreissende Tanzperformance abliefern. Kosmo und das Söhnchen meiner Freundin Chrystel, die ich in einem gefühlten anderen Leben auf der Reeperbahn kennengelernt hatte (ich sprach sie mit den Worten «tolle Tasche» an, und sie antwortete mit einem zickigen Unterton «Prada» - daraus konnte nur eine wunderbare Freundschaft werden!), tanzten zu Daft Punks «Get Lucky» wie einst ihre Mütter.

Und oh, wie ihre Mütter tanzten - sorgenlos bis in den nächsten Tag hinein! Und auch mal an einem Donnerstag, obwohl man Freitag noch schnell ins Büro musste. Jugendlicher Leichtsinn unter funkelnden Discokugeln. In Stilettos und sorgfältig ausgesuchten Kleidern. Heute tragen wir Hausschuhe, tanzen aber immer noch. Allerdings tagsüber und im Wohnzimmer, was völlig okay ist.

Warum ich Ihnen diesen sentimentalen Quatsch erzähle? Damit Sie auf der Stelle Ihren Sommerhit noch einmal hören! Und zwar so richtig laut! Und dazu tanzen. Und singen. Sie werden sich sofort viel besser fühlen. Versprochen.

Weitere «Mein Leben und ich»-Blogs finden Sie im SI-online-Dossier.