Mein Leben und ich

Mein Leben und ich

Was haben Kinder und It-Bags gemeinsam? Sie gehören zum Leben einer Frau mit Stil.

Auf und davon!

Alexandra Kruse ist reif für die Insel. Unsere Bloggerin packt Mann, Kind und Badeanzug - und verabschiedet sich nach Bali.

Vielleicht erinnern Sie sich: Ich habe an dieser Stelle mal darüber berichtet, wie ich nur wenige Wochen nach Kosmos Geburt meinem Herzkumpel ein balinesisches Essen gezaubert habe (ich gebs ja zu: mit grosszügiger Unterstützung der Delikatessenabteilung von Globus). Immerhin, den Reis hab ich selber gekocht.

Jedenfalls war uns spätestens nach diesem Essen klar, dass wir gern eine gemeinsame Reise machen würden. In die Ferne, über die sieben Weltmeere, so weit, bis man sicher nichts mehr versteht. Auf die Götterinsel Bali nämlich.

Der Plan war schnell gemacht. Zwei Monate freinehmen - das Glück der Selbstständigen. Alles vorbereiten, die Wohnung untervermieten. Koffer packen (d. h. wir packen ein, Kosmo alles wieder aus). Und los gehts!

Klingt alles sehr einfach, war aber so anstrengend, dass man danach wirklich Ferien braucht. Die ersten zwei Kandidaten für die Wohnung verschwanden nach einer festen Zusage so schnell, wie sie erschienen waren. Alle andern waren unschlüssig, bis dann im letzten Moment ein Traumpaar auftauchte. Die Flüge waren zackig gebucht, nicht online, sondern schön im Büro der Airline. Und schwups, durfte jeder zehn Kilo Gepäck zusätzlich mitnehmen. Ich machte mir mehr Sorgen über die Wahl des richtigen Bikinis als über Tropenkrankheiten. Und machte jeden Tag ein Fitting. Ich glaube, ich habe zehn Bikinis wieder zurückgebracht. Um dann einen Badeanzug mit Tigerkopf zu behalten.

Wussten Sie, dass in Indonesien tatsächlich über ein Bikini-Verbot diskutiert wurde? Ich nicht. Vielleicht hätte ich doch lieber einen griechischen Themenabend veranstaltet. Jedenfalls: Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Sie hören von mir. Bestimmt.

Weitere Blogs von Alexandra Kruse finden Sie im SI-online-Dossier.