Mein Leben und ich

Mein Leben und ich

Was haben Kinder und It-Bags gemeinsam? Sie gehören zum Leben einer Frau mit Stil.

Babyspeck

Ihr Kind ist schon ein Jahr alt, aber noch immer kämpft Alexandra Kruse mit den überschüssigen Kilos ihrer Schwangerschaft. Zu Hause lässt sie sich gerne am Bauch kraulen. Darauf angesprochen in der Öffentlichkeit fühlt sich die Stylistin aber ziemlich schlecht.

Kürzlich fand die «Lange Nacht der Mode» statt. Eine von diesen Veranstaltungen, die man direkt nach einem langen Arbeitstag noch besucht und schon im Stehen schläft. Um das zu verhindern, trinkt man ein, zwei Cüpli auf nüchternen Magen, guckt sich selber beim Reden zu und lobt die Frisur der Marketingverantwortlichen.

Quasi Autopilot, also. Das ging an diesem Anlass ganz gut - über den Rennweg in Zürich defilierten ganz arme Mädchen bei Temperaturen um den Nullpunkt und mussten Bikinis vorführen. Zumindest so lange, bis mich der wohlmanikürte Zeigefinger einer weiblichen Person, die nicht nur in der Modewelt Rang und Namen hat, in den Bauch kniff und fragend anschaute. In ihrem Blick spiegelte sich eine Mischung aus Entsetzen und Ekel.

Ja, ich habe einen Waschbärbauch, den ich um neun Uhr abends in einem sehr gut beleuchteten Kaufhaus nun wirklich und beim besten Willen nicht mehr einziehen kann. Und ja, unser Kosmo ist schon über ein Jahr alt. Und nein, ich mache keinen Sport, von ein paar Yogastunden, in denen wir brav singen und unsere Herzchakras öffnen, mal abgesehen. Sie hatte mich in einem unkontrollierten Moment der Entspannung erwischt. Mir wurde ganz anders, und ich fühlte mich augenblicklich miserabel - als hätte ich einen Pfeil auf dem Kopf, auf dem «Mangel» steht.

Während ich darüber nachdachte, was richtig und was falsch ist, spielte Sänger Seven einen Showcase, und die Massen freudiger Girls in Shoppinglaune jubelten ihm zu. Da fiel mir ein, dass Seven mal ein Lied mit Steezo von «Tüfel & Ängel» gemacht hat, das hiess «Ziit zum Gah».

Ich ging also nach Hause und liess mir dort ausführlich und genüsslich die Wampe kraulen.

Weitere Blogs von Alexandra Kruse finden Sie im Dossier von SI online.