Mein Leben und ich

Mein Leben und ich

Was haben Kinder und It-Bags gemeinsam? Sie gehören zum Leben einer Frau mit Stil.

Bananen-Matsch!

Bloggerin und Stylistin Alexandra Kruse lästert über sogenannte Bananen-Boxen und kommt erst nach dem Unfall in ihrer Handtasche hinter den Sinn der Erfindung.

Mit den ersten schönen, warmen Tagen kommen sie ans Licht: Die bis an die Zähne mit allerlei praktischen Gerätschaften ausgestatteten sogenannten Combat-Mütter, die in erster Linie wahnsinnig praktische Kurzhaarschnitte tragen.

Die modischen unter ihnen tragen Permanent-Make-up. Wenn Sie mich fragen: eine direkte Form der Körperverletzung. Ich meine, wer kommt auf die Idee, sich dicke schwarze Balken als Augenbrauen ins Gesicht tätowieren zu lassen und dabei zu meinen, man sähe damit wirklich entscheidend besser aus? Die Combat-Mütter jedenfalls haben immer alles dabei, sie sind überorganisiert, haben immer ein Pflaster und eine Ersatzstrumpfhose in Griffnähe - für die Kinder natürlich, sie selber tragen ja keine. Sie verladen meist mehrere Kinder spielend in Fahrradanhänger. Ihr Erkennungszeichen aber ist die gelbe Plastikdose in Form einer Banane. Um es mit meiner amerikanischen Lieblingsstylistin Rachel Zoe - übrigens selber Mutter eines fidelen kleinen Jungen - zu sagen: «This is bananas», zu Deutsch: Das ist absolut verrückt!

Ich jedenfalls kann mir nicht vorstellen, dass sie Bananen-Boxen mit sich rumschleppt. Diese leuchtenden Boxen findet man angeblich in der Migros. Sie sind speziell entwickelt - Sie ahnen es schon - für geschälte Bananen. Super sinnlos, immerhin kommt die Banane als eine der wenigen Früchte in einer sehr klugen Verpackung daher. Dachte ich jedenfalls. Dreimal dürfen Sie raten, wer als Strafe für seine böse Lästerei den grausamsten Bananen-Matsch in seiner Tasche fand? Ich natürlich!

Übrigens heisst der Erfinder der Bananen-Box: Kruse! Mit ganzem Namen Egon Kruse. Wenn das mal kein Zeichen ist!

Weitere Blogs von Alexandra Kruse finden Sie im Dossier von SI online.