Mein Leben und ich

Mein Leben und ich

Was haben Kinder und It-Bags gemeinsam? Sie gehören zum Leben einer Frau mit Stil.

Der Schuhpapst

Unsere Bloggerin Alexandra Kruse trifft in London Manolo Blahnik. Sie kann ihr Treffen mit dem Schuhdesigner kaum glauben und muss sich deshalb immer wieder selbst kneifen.

Der geheime Grund, warum ich in London war, ist so was wie eine kleine biografische Sensation. Im Nachhinein glaube ich sogar, vielleicht habe ich alles nur geträumt. Es gibt ja Dinge, die wünscht man sich irgendwann mal ganz bescheiden und heimlich. Dann vergisst man sie aber sogleich wieder, weil sie so weit weg erscheinen. Und wenn es dann passiert, glaubt man, man ist mitten in einem Märchen.

Jedenfalls war ich in London, um den berühmtesten Schuhdesigner der Welt zu treffen. Den Mann nämlich, über den Madonna sagt, seine Schuhe seien besser als Sex. Auch Lady Di, die so unglücklich verstorbene Princess of Wales, war den laufenden Meisterwerken ebenso verfallen wie Kylie Minogue und die Mutter aller Topmodels, Jerry Hall. Sein Ritterschlag war, dass er 1991 sogar der blauhaarigen Marge Simpson eine Comic-Version seiner High Heels zeichnete. Erinnern Sie sich noch an die Szene in «Sex and the City», wo Hauptdarstellerin Carrie Bradshaw überfallen wird? Sie sagt das einzig Richtige: «Bitte, Herr Dieb, Sie können meine Fendi-Tasche haben, meinen Ring und meine Uhr – aber bitte nicht die Manolo Blahniks.»

Und plötzlich sass ich in meinem schönsten Kleid mit diesem so berühmten Herrn beim Five o’Clock Tea; und wir sprachen über Cinderella, Alice im Wunderland, TV-Serien und das Glück, eine Familie zu haben. Und natürlich über Schuhe. Ich musste mich ständig selber kneifen. Eine Audienz beim Schuhpapst! Er war übrigens der netteste, höflichste, lustigste Gesprächspartner, den man sich vorstellen kann. Voller fantastischer Geschichten, ein Mann mit lebendigster Fantasie und sprühendem Geist. Hier der Beweis, dass alles möglich ist, wenn man nur fest dran glaubt.

Weitere Beiträge von Alexandra Kruse finden Sie im Dossier von SI online.