Mein Leben und ich

Mein Leben und ich

Was haben Kinder und It-Bags gemeinsam? Sie gehören zum Leben einer Frau mit Stil.

Detox

Die Sache mit den guten Vorsätzen. Puuhh… Ich kann Ihnen sagen! Jetzt ist es ja so: Das Rauchen hab ich aufgegeben - und auch einfach nicht wieder damit angefangen. Trotz einigen unzufriedenstellenden Versuchen. Alkohol bekommt mir schlicht nicht mehr. Also, so gar nicht. So richtig bekommen tut er wohl niemandem. Bleibt nicht mehr ganz so viel, von dem man sich trennen kann. Dachte ich.

Bis Herzkumpel und ich ein absolut holistisches Spa aka Wellness-Hotel namens Kamalaya am Ende der Welt auf Koh Samui besuchten, um dort das Jahr mit einer Yoga-Detox-Woche zu beenden. (Und ja, Kosmo hatte auch Ferien, bei Oma und Opa.)

Zeit genug also für Mama und Papa, die Welt für eine Weile aus dem Kopfstand zu betrachten, grausam gesunde grüne Shots aus Weizengraskeimen zu trinken und ganz romantisch den «herabschauenden Hund» zu üben. Ah, Sie meinen, wir hätten unsere ersten Ferien ohne Kind doch lieber im Sonnenuntergang, mit fancy Kokosnuss-Cocktails feiern sollen, und nicht um halb acht ohne Frühstück auf der Matte zu stehen? Hhmmhh!

Wir tranken das Kokosnusswasser lieber pur und bogen unsere Körper unter professioneller Anleitung von links nach rechts. Es war Regenzeit. Das wiederum hätte man uns vorher sagen können. Und die Zeit stand still. Nur der Kopf dummerweise nicht. Manchmal muss man anscheinend in die Ferien fahren, um zu merken, wie sehr man Ferien braucht. Und dass man sich noch von viel mehr schlechten Angewohnheiten trennen könnte als nur vom Rauchen und Alkoholtrinken. Das ist nämlich erst der Anfang, meine Lieben. Herzlich willkommen, 2013!