Mein Leben und ich

Mein Leben und ich

Was haben Kinder und It-Bags gemeinsam? Sie gehören zum Leben einer Frau mit Stil.

Die Kuchen-Elfe

Es gibt viele Sachen, die kann ich total gut. Wirklich. Etwa Handtaschen shoppen, Bettwäsche aussuchen, orakeln, den richtigen Lippenstiftton blind auswählen, meinen Girls bei kleinen und grossen Problemen helfen, chatten.

Am Herd allerdings bin ich das Gegenteil einer Expertin (meine Freunde loben meine grosszügig angerührten Gin Tonics, immerhin). Dass wir bisher gut ernährt werden, und dies auch noch meist bio, ist eher meinem Lebenspartner zu verdanken. Nun feiert seine Mutter Geburtstag und hat sich - tatatata - einen selbst gebackenen Schokoladenkuchen gewünscht.

Mit dem nötigen Ehrgeiz und dem richtigen Outfit (karierte Schürze von En Soie und tolle Schuhe) verband ich mich mit dem Geist meiner Grossmutter. Die war nicht nur glamourös und mutig, sondern auch Hauswirtschaftslehrerin. Natürlich hatten wir Kuchen gebacken, da war ich jedoch erst gefühlte zwei Jahre alt. Sie zeigte mit unsichtbarem Finger auf das Betty-Bossi-Kochbuch im Regal. Ha, da stand ja alles drin! Betty, wo warst du nur all die Jahre?

Super easy, dachte ich. Und wog, trennte und rührte. Mir flog alles um die Ohren. Innerhalb kurzer Zeit hatte sich der Teig komplett an den Wänden verteilt, weil ich das Handrührgerät aus der Schüssel genommen hatte. Mutig startete ich einen neuen Versuch. Später wurde mein Schokoladenkuchen zu einer harten, schwarzen Scheibe. Weil ich das Backpulver vergessen hatte. Zum Glück gibts meine Freundin Betty auch fixfertig – bei Coop. Die Kerzen habe ich dann noch selbst auf den Kuchen gesteckt!

Alexandra Kruse, 33, ist Stylistin und schreibt wöchentlich eine Kolumne für die «Schweizer Illustrierte».

.................................................................................................................................

Was meinen Sie dazu? Diskutieren Sie mit – im unten zur Verfügung gestellten Kommentarfeld.