Mein Leben und ich

Mein Leben und ich

Was haben Kinder und It-Bags gemeinsam? Sie gehören zum Leben einer Frau mit Stil.

Kürbiskleider

Trendforscher haben ein saftiges Orange zur Farbe des Jahres erklärt - sie nennen es «Tangerine Tango», was sehr poetisch klingt. Es handelt sich aber um ein eindeutig kürbisartiges Orange. Apropos Kürbis: Es scheint zum guten amerikanischen Ton zu gehören, Ende Oktober den Pumpkin Day zu feiern. Als so eine Art Pre-Halloween.

Pünktlich sieht man dann Bilder von gut gelaunten US-Stars, die ihre Brut in Kürbisgrösse auf spezielle Kürbismärkte tragen und irre fröhlich und völlig unbeobachtet für die Paparazzi im Maiskolbenkostüm posieren. Heidi Klum zum Beispiel (mit Boyfriend/Bodyguard - tut mir etwas leid für Seal, aber so einen Bodyguard als Boyfriend zu haben, find ich wirklich superchic!).

Ich jedenfalls freu mich jedes Jahr im Herbst über die Bilder von all den Kürbisköpfen aus L.A. Nun hab ich allerdings die schweizweit grösste Kürbisausstellung auf dem Jucker Farmart entdeckt (www.juckerfarmart.ch). Ich kann es kaum abwarten, bis ich mich in Gummistiefeln, mit dicker Strickjacke und Sonnenbrille (Sie wissen schon, die Paparazzi!) auf den Weg nach Seegräben machen kann.

Gut, dass es jetzt Baby Kosmo gibt. Der rechtfertigt solche Abenteuer natürlich - mit eigenen Kindern darf man endlich wieder Kind sein. Sich auf das Kürbisschnitzen freuen, dem Europa-Rekordhalter Beni Meier zu seinem Riesen-Monster-Kürbis von 768,5 Kilogramm gratulieren. Kürbis-Kulinarisches aus der eigenen Hof-Chuchi gibts noch obendrein dazu, alles handgemacht und köstlich. Dazu wird man umringt von ganz vielen Figuren drumrum, die Kürbiskleider tragen. Ich würde sagen, das nennt man eindeutig so…

Alexandra Kruse, 33, ist Stylistin und schreibt wöchentlich eine Kolumne für die «Schweizer Illustrierte».

Weitere Kolumnen von Alexandra Kruse finden Sie im Dossier von SI online.

...............................................................................................................................................

Was meinen Sie dazu: Kennen Sie solche Situationen? Diskutieren Sie mit – im unten zur Verfügung gestellten Kommentarfeld.