Mein Leben und ich

Mein Leben und ich

Was haben Kinder und It-Bags gemeinsam? Sie gehören zum Leben einer Frau mit Stil.

Sommerdüfte

Bloggerin Alexandra Kruse ist von den Parfum-Neuheiten komplett überfordert und hat sich daher für einen ganz eigenen Duft entschieden.

Ein neues Parfum verändert alles. Es ergibt ja quasi ein neues Energiefeld, wenn jemand, der eigentlich immer nach einer herzigen Mischung aus bulgarischer Rose und Babypuder geduftet hat, plötzlich die wilde sexy Amber-Mischung auflegt. «Seinen» persönlichen Duft zu finden, ist im Übrigen so schwer, wie die Steuererklärung pünktlich abzugeben oder eine geeignete Immobilie für die Liebsten zu finden.

Pünktlich im Mai jedenfalls wird man von einer Welle neuer Parfums überrollt. Natürlich macht es Sinn, dass es ab und zu etwas Neues gibt, schliesslich möchte man ja auch olfaktorisch (vom Riechen her) mit der Mode gehen. Aber um ehrlich zu sein: Es überfordert mich schlichtweg. Jeder Star hat mindestens zwei Düfte auf dem Markt, jeweils eine Sommer- und eine Winterversion davon; und mal ehrlich - eigentlich möchte man doch lieber nach sich selber als nach Kate Perry oder J. Lo riechen, nicht? Puuuhhh!

Zusätzlich bringt jedes internationale Modehaus pünktlich zu Saisonbeginn eine ganz neue Duftlinie inklusive passender Körperpflege mit Bodylotion, Dusch-Gel und Deo auf den Markt. Ich jedenfalls hab mich jetzt für ein ganz neues Parfum entschieden. Es heisst «Eau de Eigenlob», ist äusserst flüchtig und entsteht immer dann, wenn Kosmo gerade was Neues gelernt hat. Zum Beispiel einen Löffel mit Brei in den Mund zu stecken, ohne alles zu beschmutzen, oder Bauklötze turmhoch zu stapeln. Er freut sich dann jedes Mal so sehr, dass er in die Hände klatscht und ihn ein funkelndes Wölkchen Wohlgeruch umgibt. Und wie Erfolg riecht, das wissen wir ja. Schon Elizabeth Taylor soll gesagt haben: «Erfolg ist das beste aller Deodorants.» Dem ist definitiv nichts hinzuzufügen.

Weitere Blogs von Alexandra Kruse finden Sie im Dossier von SI online.