Mein Leben und ich

Mein Leben und ich

Was haben Kinder und It-Bags gemeinsam? Sie gehören zum Leben einer Frau mit Stil.

Zoologisch!

Um etwas zu erleben, muss man auch etwas wagen. So zieht es Bloggerin und Stylistin Alexandra Kruse mit ihrem Buben Kosmo in den Zoo auf Bali - wo sie beim Elefantenreiten Stossgebete an Ganesha schickt.

Es gibt diesen Bereich in einem selbst, da ist es super gemütlich, man braucht keinen grossen Aufwand und auch keinen grösseren Mut. Man sitzt quasi auf seinem eigenen, inneren Sofa und guckt sich die Welt draussen an.

Dazu gibts Chips. Das nennt man im Englischen die «comfort zone» (Komfortzone). Man ist zufrieden, es gibt aber auch keinen grösseren Fortschritt. Ich habe mich entschieden, vom Sofa aufzustehen und mit meinem Kleinkind nach Indonesien zu reisen. «Oh, ihr müsst unbedingt auf Bali in den Zoo, da kann man Elefanten reiten», riet mir eine Freundin, bevor wir losfuhren. An einem besonders langweiligen Tag im Paradies dachte ich an ihre Worte, und Kosmo und ich machten uns auf den Weg in den Zoo. Nur wenige Tage nachdem aus dem Vierbeiner Kosmo ein Zweibeiner geworden war - sprich: er laufen konnte.

Ich buchte einen Trip für zwei. In den Zoo. Um die Ecke kam ein Riesentier mit sanften Augen und einem Pony, einer, wie ich finde, sehr angemessenen Elefantenfrisur. Kosmo machte grosse Augen und sagte «Wow», wenige Momente später sassen mein kleiner Junge und ich auf einem grossen, grauen Elefanten. Ohne Sicherheitsgurt. Fünf Meter über dem Boden. Es wackelte. Sehr.

Kosmo wackelte auch und liess sich nur mit grosser Anstrengung festhalten. Meine Nerven litten, und die Safari kam mir endlos lange vor. Wir ritten vorbei an allerlei Getier. Bananenblätter schlugen uns ins Gesicht. Kosmo wollte unbedingt aufstehen. Ich schickte Stossgebete an Ganesha, den Elefantengott. Und, schwupps, landeten wir sicher auf dem bequemen Sofa abseits der gewohnten Komfortzone. Mit einem spannenden Abenteuer mehr im Gepäck. Wow! 

Weitere «Mein Leben und ich»-Blogs finden Sie im SI-online-Dossier.