My awesome Life in Hollywood

Neustart vor 30! Oder wie eine Rheintalerin nach Los Angeles kommt.

Bye Bye Blog - Ich ziehe den Hut!

Jasmin Gruber schreibt seit mehr als einem Jahr über ihr neues Leben in Los Angeles. Sie bleibt zwar in ihrer Wahlheimat, verabschiedet sich jedoch von ihrem Blog.

© Sandra Marusic

Jasmin Gruber verabschiedet sich von ihrem Blog, doch ihr awesome Life in Hollywood bleibt.

Mein 60. Blog ist gleichzeitig auch mein letzter. Was habe ich hier nicht alles erlebt, seit ich der Schweiz den Rücken gekehrt habe. Ich berichtete über meine Undercover-Recherche bei Scientology, setzte mein Leben im Achterbahnenpark «Six Flags» aufs Spiel oder nahm euch mit an Filmpremieren und Cüpli-Events.

Seit mehr als einem Jahr wohne ich nun hier im Ami-Land. Hätte ich damals gewusst, dass der grösste Clown der Welt Präsident wird, wäre ich wohl daheim geblieben. Aber ja, jetzt bin ich nun mal hier. Und ich fühle mich in Los Angeles auch pudelwohl. 

Vom Landei zur Grossstädterin

Gestern Abend war ich mal wieder am «Swiss Hollywood Meetup», einem Treffen für Exil-Schweizer, die hier wohnen. Ich kann mich noch an mein erstes Mal dort erinnern, war schüchtern und etwas unbeholfen, kannte niemanden und musste mich in dieser Grossstadt erst zurechtfinden. Mittlerweile habe ich Freundschaften geknüpft, kenne mich hier bestens aus und weiss, wo es das beste Steak und die exotischsten Drinks gibt.

Ja, ich fühle mich hier daheim. Auch wenn ich die Schweiz, meine Familie und Freunde, extrem vermisse. Damit ihr mich nicht allzu sehr vermisst, mache ich es euch leicht, mich nicht zu mögen. Wir haben gerade eine Hitzewelle und schmoren bei 34 Grad. Im Schatten.

Jasmin Gruber am 23. November 2017, 14.52 Uhr