My awesome Life in Hollywood

My awesome Life in Hollywood

Neustart vor 30! Oder wie eine Rheintalerin nach Los Angeles kommt.

Zmorge im Chateau Marmont mit den Jonas Brothers

Schauspieler John Belushi starb 1982 an einer Überdosis im Chateau Marmont. Dennoch - oder gerade deswegen - ist das Hotel in Los Angeles noch immer der Promi-Hotspot schlechthin. Zurecht? Unsere Bloggerin Jasmin Gruber mischte sich unter die Schönen und Reichen.
Chateau Marmont Hotel Los Angeles
© Getty Images

Place to be der Stars und Sternchen: das Hotel Chateau Marmont in Hollywood.

High Heels, ein kleines Schwarzes und tonnenweise Make-up. Ich sehe aus, als ob ich gerade auf dem Weg zu einer Gala wäre. Dabei ist es erst neun Uhr morgens und ich bin zum Brunch verabredet.

Am Sunset Boulevard steht das wohl kultigste Hotel von Los Angeles. Im Chateau Marmont gehen die Stars ein und aus, treffen sich zum Dinner und feiern wilde Partys. Leonardo DiCaprio, Lindsay Lohan, Johnny Depp, Angelina Jolie. Kaum ein Promi, der das Schloss noch nie betreten hat.

Wie an der Côte d'Azur

Jetzt stöckle auch ich durch das fast 100 Jahre alte Gebäude. Begrüsst werden wir von einer Empfangsdame, die auch glatt als Model durchgehen könnte. Sie führt uns hinaus in den Garten, wo ich mich gleich wie an der Côte d'Azur fühle. Einfach ohne Meer. Kleine, herzige Tischchen und überall Palmen.

Acai Bowl, Blueberry Pancakes, Ricotta & Honey Toast. Mmmmhhhh, was für eine Auswahl. Ich entscheide mich für den Avocadotoast mit pochierten Eiern. Dazu einen kleinen Kaffe - der grosse kostet umgerechnet über zehn Franken. Schliefts?!

Nebenan sassen die Jonas Brothers

Die Atmosphäre hier ist einzigartig, es herrscht eine gespenstische Stille. «Hey, hinter dir sind gerade die Jonas Brothers vorbeigelaufen», flüstert mir Angi zu. Umdrehen kann ich mich jedoch nicht, will ja nicht als Groupie durchgehen. Aber halb so tragisch. Die Jungs gehören nicht gerade zu den Celebrities, die ich unbedingt einmal treffen will.

Wir blättern zusammen fast 100 Franken für den Zmorge hin. Solange das nicht zur Tagesordnung wird, total okay. Und es war ja auch wirklich meeega fein. Übrigens habe ich zu meinem kleinen Kaffee, der vier Dollar weniger kostete als der grosse, eine Kaffeekanne zum Nachschenken erhalten. Hä?!

Frühstück im Chateau Marmont Hotel Los Angeles
© ZVG

Der 100-Dollar-Zmorge.

Das Penthouse für 2500 Dollar

Trotzdem wollen wir etwas mehr fürs Geld. Und so stehen wir wenige Minuten später an der Rezeption und tun so, als ob wir uns dafür interessieren würden, hier zu übernachten. Ein Herr mittleren Alters führt uns in den obersten Stock und zeigt uns das Penthouse. «Eine Übernachtung kostet 2500 Dollar, ein Schnäppchen», strahlt er uns an. Äh ja, wir überlegen es uns. Er zeigt uns auch noch ein «normales» Zimmer, welches für 700 bis 1400 Dollar zu haben ist.

Auch wenn ich das Geld hätte, ich würde hier nie so viel für eine Nacht ausgeben. Das Chateau Marmont wurde 1929 gebaut und seither kaum renoviert. Das sieht man. Herzige Zimmer mit viel Charme, aber nicht gerade mein Geschmack.

Und so stöckeln wir wieder auf und davon. Nächstens wollen wir unter abends hierher kommen. Vielleicht haben wir ja dann mehr Glück und sehen John Legend auf dem Klavier in der Lobby klimpern, Heidi Klum an einem Salatblatt kauen oder Cara Delevingne auf einen Tequila an der Bar.

Im Dossier: Alle Blogs von L.A.-Auswandererin Jasmin Gruber