sarah_meier_blogsymbol.png

Olympia-Blog

SI-Sportredaktorin Sarah Meier berichtet laufend von den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang.

Vermarktungs-Wahn an Olympia

Unsere Olympia-Bloggerin Sarah Meier wagt sich in einen Souvenir-Shop. Dort trifft sie auf bizarre Auswüchse der Übervermarktung und Geldmacherei. Doch mit leeren Händen will sie auch nicht nach Hause kommen.

Die Spiele gehen dem Ende entgegen. Zeit also für einen kurzen Abstecher in den Olympia-Super-Store, um ein kleines Andenken zu besorgen.

Olympia 2018 Blog
© Schweizer Illustrierte

Olympia-Souvenirs so weit das Auge reicht.

Soohorang, den weissen Tiger, kennt ihr ja mittlerweile bestimmt auch schon, wenn ihr zumindest einmal eine «Flower Ceremony» am TV verfolgt habt. Was uns im grossen Shop neben dem Medal Plaza erwartet hat, war eine ganze Welt von Soohorangs und Bandabis – das zweite Maskottchen, ein asiatischer Schwarzbär.

Olympia 2018 Blog

Ein Kinderrucksack mit aufgeschnalltem Bandabi, einem der beiden Maskottchen.

Die Auswahl im Zelt ist etwa so gross wie der Andrang. Und der ist fast grösser als bei einem Skirennen. Ich habe David, den Fotografen, mit dem ich unterwegs bin, mehrmals verloren zwischen wühlenden Kunden, Geschirr, Kerzen und Plüsch-Curlingsteinen. Sogar die Olympiamedaillen sind käuflich – aber leider nur solche aus Wachs.

Olympia 2018 Blog
© Schweizer Illustrierte

Alles ist käuflich: Olympia Medaillen aus wachs.

Daneben liegen Soohorang-Mundschutz-Masken. Mit der Abwehrkraft des weissen Tigers gegen den Norovirus – wie toll. Für umgerechnet drei Franken zu haben.

Olympia 2018 Blog
© Schweizer Illustrierte

Ob Soohorang besonderen Schutz gegen Grippeviren bietet?

Ich finde diese Übervermarktung und Geldmacherei total übertrieben und will eigentlich sofort wieder raus. Nur noch schnell in diese Ecke, die T-Shirts anschauen. Und dann noch schnell in die andere mit den Haushaltsgegenständen. Echt doof, wer braucht schon solche Souvenirs, die Erinnerungen hat man ja im Kopf und im Herzen. Aber jöö, das Portemonnaie da drüben ist schon noch herzig.

Olympia 2018 Blog
© Schweizer Illustrierte

Ein süsses Portemonnaie mit Soohorang-Motiv.

Nur die Skisprung-Schoggi finde ich nicht so passend. Nach diesen Süssigkeiten würde von den Springern wohl keiner mehr abheben. Ich mache mich auf den Weg Richtung Ausgang. Mit Umweg zur Kasse. Ok, zwei paar Handschuhe habe ich doch noch gekauft. Was – natürlich – nur mit Visa-Karte möglich war, dem olympischen Sponsor.