1. Home
  2. Blogs
  3. Netflix-Streamin-Tipp: «Peaky Blinders» – Die schärfste Gang von Birmingham

DER «TELE»-STREAMING-TIPP DER WOCHE

«Peaky Blinders» – Die schärfste Gang von Birmingham

Ihr liebt Filme und Serien, wisst aber nicht, was ihr als nächstes schauen sollt? Kein Problem: Die Zeitschrift «Tele» stellt hier jede Woche Sehenswertes vor. Heute eine Dramaserie rund um englische Gangster in Birmingham «Peaky Blinders».

Cillian Murphy (Tommy Shelby) in Peaky Blinders

 Kennt keine Skrupel: Bandenboss Thomas Shelby (Cillian Murphy).

Robert Viglasky/Caryn Mandabach Productions Ltd
Mischa Christen
Mischa Christen

Mischa Christen weiss welche Produktionen von Netflix, Amazon und Co sich zu streamen lohnen.

England 1919: Die Gangster­ bande «Peaky Blinders» ver­ setzt die Stadt Birmingham in Angst und Schrecken. Ihr An­ führer ist Thomas Shelby (Cillian Murphy), der seine traumatischen Erlebnisse des Ersten Weltkriegs im Opiumrausch zu vernebeln sucht. Als Boss ist er aber taff und setzt alles daran, in der Gesellschaft aufzusteigen – auch in der feinen.

Als den «Peaky Blinders» per Zufall eine umfangreiche Waffenlie­ferung der Armee in die Hände fällt, entsendet der spätere Premier­minister Winston Churchill (Andy Nyman) Inspector Chester Camp­ bell (Sam Neill) nach Birmingham, um die Waffen wieder einzuziehen. Durch Campbells Ankunft gerät die Bande tief in die Bredouille und wird zum Handeln gezwungen.

Mit Schnelligkeit zur grossen Fangemeinde

Als Vorlage dienten die «Brum­ magem Boys» aus Birmingham, die zwischen 1910 und 1930 weite Teile Nordenglands terrorisierten. Der Name «Peaky Blinders» bezieht sich auf die Mützen der Gang, in deren Schirmen Rasierklingen eingelas­sen sind – um Gegner zu verletzen und bei Bedarf zu blenden.

Es dauerte nicht lange, bis sich die Dramaserie eine grosse Fange­meinde aufgebaut hatte. Zu verdan­ken ist das auch der fesselnden visu­ellen Umsetzung sowie der musika­lischen Untermalung durch Nick Cave, Tom Waits und PJ Harvey.

Mit dem Börsencrash wir die neue Staffel eingeläutet

Nach vier turbulenten Staffeln steht nun Nummer fünf bereit: Wir Schreiben das Jahr 1929, die Welt wurde soeben vom Börsencrash erschüttert und schlitterte in eine kollektive Panik. Shelby nutzt das Chaos, um politisch Fuss zu fassen. Sein Ziel: Er will als Abgeordneter der Labour Party ins Parlament.

Die sechs Folgen umfassende Staffel feierte in dieser Woche auf BBC 1 ihr Finale und steht ab dem 4. Oktober bei Netflix weltweit zum Abruf bereit. Übrigens: Drehbuchautor Steven Knight hat eine 6. Staffel bereits an­gekündigt.

Mehr Streaming-Tipps könnt ihr hier lesen.

Von Mischa Christen am 25.09.2019