fwe

Pinnwand

Der Gastro-Blog: Essen, Trinken, Kochen und alles, was uns sonst bewegt.

Charlie des Tages

Seit der Schauspieler bei «Two And A Half Men» rausgeworfen wurde, beherrscht er mit seinen Eskapaden die Schlagzeilen. SI online lässt Sie teilhaben an Sheens skurrilsten Hirngespinsten - in der Rubrik «Charlie des Tages».

27. April
Liebes Tagebuch

Gestern wünschte ich mir noch Lindsay Lohan als neue Freundin herbei. Doch die hat sich - leider - noch nicht bei mir gemeldet. Weil Tübsal blasen aber nicht so mein Ding ist und sich die Gelegenheit gerade ergab, habe ich mir zur Überbrückung eine Oma geschnappt. Was war geschehen? Während meiner Show stand auf der Bühne eine ältere Frau, die zugab, die grosse Liebe zu suchen. Das Publikum animierte mich dann, sie zu küssen - was ich dann auch tat. Schliesslich kann ich meinen Fans und der süssen Oma doch keinen Wunsch abschlagen. Und wann küsst du mich, Lindsay? Wenn du diese Zeilen liest, melde dich bitte bei mir.

Bis bald, dein Charlie

 

26. April
Liebes Tagebuch,

wie sagt man so schön? Gleich zu gleich gesellt sich gern. Und da mich meine pornodarstellende Freundin Rachel Oberlin auf plumpe Weise verlassen hat - sie machte einfach per SMS Schluss -, habe ich jemanden gefunden, der sowieso viel besser zu mir passt: Lindsay Lohan. Sie macht momentan auch eine schwere Zeit durch, wurde sie am Wochenende doch zu mehreren Monaten Knast und Sozialstunden verdonnert. Immerhin konnte sie das Gefängnis nach fünf Stunden auf Kaution wieder verlassen. Vor kurzem habe ich ihr bereits Tipps gegeben, wie sie ihre Alkohol- und Drogensucht in den Griff bekommen kann. Jetzt würde ich gerne noch viel mehr Zeit mit ihr verbringen, sie umarmen und ihr sagen, dass alles wieder gut komme. Hoffenltich nimmt sie mein Angebot an.

Bis bald, dein Charlie

 

20. April
Liebes Tagebuch,

das war jetzt nicht gerade mein Glückstag. Vor dem Richter wollte ich eigentlich das alleinige Sorgerecht für meine Zwillinge Bob und Max erstreiten. Doch der hatte kein Verständnis für mein Anliegen, was meiner Ex und der Mutter der Kinder, Brooke Mueller, natürlich gerade recht kommt. Doch ich bin bitter enttäuscht, aber: Ich gebe die Hoffnung nicht auf und kämpfe weiter um meine Kleinen. Am 9. Juni ist die nächste Anhörung und dann werde ich nicht locker lassen...

Bis bald, dein Charlie

 

19. April
Liebes Tagebuch,

meine letzte Ex-Frau Brooke Mueller ist total neben der Spur. Zum Glück liess sie sich wegen ihrer Drogenprobleme in eine Entzugsklinik einweisen. Das ist ja kein Zustand für eine Frau, die eigentlich auf meine Kinder aufpassen sollte. Aber es kommt mir gerade recht, dass Brooke Probleme hat, denn das bedeutet für mich, dass ich nun bessere Chancen auf das alleinige Sorgerecht für Bob und Max habe. Meine Probleme sind ja nicht so gross, dass ich es nicht schaffen sollte, auf zwei Kleinkinder aufzupassen, oder? Naja, sonst habe ich ja noch meine zweite Ex-Frau Denise Richards, die mir angeboten hat, während meiner Tour auf die Kinder aufzupassen. Wäre vielleicht gar nicht die schlechteste Idee...

Bis bald, dein Charlie

 

15. April
Liebes Tagebuch,

jetzt ist es mal wieder bewiesen: Jeder will Sex mit mir. Denn, die mir gewidmete Sexpuppe «Crackhead Charlie» war bereits nach einem Tag ausverkauft. Und jeder kann sich die Charlie-Puppe leisten, denn das Sexspielzeug kostet nur 30 Dollar. Die Frauen müssen für den Spass mit dem Gummi-Charlie auch keine Porno-Göttinnen sein. Einfach Luft hinzufügen und die Puppe zeigt meine zweieinhalb Persönlichkeiten. Nicht schlecht, oder? Ich hoffe jetzt nur, dass meine drei Göttinnen nicht auf den Gedanken kommen mich gegen die Puppe zu tauschen...

Bis bald, dein Charlie

 

14. April
Liebes Tagebuch,

sehr bald werde ich meine Eskapaden wieder als Charlie Sheen in der Serie «Two And A Half Men» ausleben können. Ich würde mal sagen, die Chancen liegen bei etwa 85 Prozent, dass die Zuschauer mich wieder in meiner besten Rolle bewundern können. Obwohl man mich gebeten hatte nichts darüber zu verraten, konnte ich es mir nicht verklemmen und verriet die News dem «Sports Hub 98.5 WBZ-FM». Naja, bei guten Nachrichten ist das ja nicht so schlimm. Ich hoffe nur, dass nachdem ich den Produzenten der Serie Chuck Lorre und meinen Serien-Bruder Jon Cryer beleidigt hatte, die Stimmung am Set nicht zu eisig sein wird. Aber wenn gar nichts mehr geht, habe ich ja noch meinen besten Freund, den Alkohol.

Bis bald, dein Charlie

 

13. April
Liebes Tagebuch,

neulich habe ich gemerkt, dass ich nebst Frauen auch Tiere ganz gerne mag. Ich glaube ich bin ein ziemlich guter Mensch. Aber gerne erzähle ich die Geschichte von vorne: Als ich mit Natalie Kenly so nichtsahnend durch New York schlenderte, zerrte sie mich plötzlich in einen Tätowier-Shop. Na super, dachte ich zuerst, was soll ich bloss machen, während sie sich ein Tattoo stechen lässt. Doch es verging nicht einmal eine Minute, bis ich dieses Prachtsexemplar von einer Schlange ins Auge fasste. Ich sage Dir, das Gefühl eine Schlange an seinem Körper zu haben, ist grossartig, so dass ich fast ein wenig traurig war, als meine Göttin von ihrem «Stecher» zurückkehrte...

Bis bald, dein Charlie

 

8. April
Liebes Tagebuch,

als ich wieder einmal in meinem Bett lag, kam mir plötzlich der Gedanke: Hier hat es doch Platz für mehr! Auch meine Göttinnen könnten gut eine neue Gefährtin gebrauchen und vier sind immerhin besser als drei. Oder etwa nicht? Zum Glück habe ich kürzlich den Film «Black Swan» mit Mila Kunis gesehen. Die sieht vielleicht scharf aus und würde an meiner Seite so richtig aufblühen. Während meiner Liveshow «Violent Torpedo of Truth»  liess ich meine Fans an diesem Plan teilhaben. Ich hoffe jetzt einfach, dass Mila mitmacht und bei mir einzieht. Aber ich sehe da kein Problem. Schliesslich kenne ich niemanden, der besser damit umgehen könnte als ich …

Bis bald, dein Charlie

 

7. April
Liebes Tagebuch,

ich habe doch wirklich einen hammer Körper. Da staunt ihr, nicht wahr? Der ganze Alkohol und die Drogeneskapaden scheinen mir nicht geschadet zu haben. Und der Fan, der mit mir mein T-Shirt getauscht hat, kann sich glücklich schätzen. Nicht jeder bekommt ein Stück Charlie Sheen. Naja, ausser heisse Frauen, die haben es ziemlich leicht bei mir. Wirklich glücklich macht mich allerdings die Tatsache, dass die Leute meine Show in Chicago und auch die in Cleveland richtig gut fanden. Tja, ich habs halt drauf. Mal sehen, was ich mir für meinen nächsten Auftritt einfallen lasse...

Bis bald, dein Charlie

 

6. April
Liebes Tagebuch,

der Hype um meine Perosn scheint nicht abzureissen. Jetzt will «E! True Hollywood Story» sogar eine Dukumentation über mein Leben drehen. Das heisst doch was, immerhin wurden bereits Folgen über Stars wie Mel Gibson oder John Lennon gemacht und ich darf mich jetzt auch dazuzählen. Einige meiner Kollegen, Freunde und frühere «Göttinnen» werden für die Doku interviewt. Einer davon ist Alec Baldwins Bruder. Ich weiss allerdings nicht, warum er so komische Sachen über mich erzählt. Im Interview meinte er, dass er sich Sorgen mache, dass ich mich oder jemand anderen verletzten könnte und dass gewisse Menschen offen darüber sprechen sollen, dass ich bald sterben werde. Das ist doch einfach nur Blödsinn. Ich werde euch noch lange mit lustigen Geschichten aus meinem Leben unterhalten...

Bis bald, dein Charlie

 

5. April
Liebes Tagebuch,

was für ein Aufstand um meinen ersten Auftritt in Detroit! Naja, ich war auch noch nicht ganz fit, als ich da auf der Bühne stand und hatte keine Lust, die Fragen der Zuschauer zu beantworten. Aber die Buhrufe hätten nicht sein müssen. Zum Glück lerne ich aus meinen Fehlern, wie die Vorstellung in Chicago gezeigt hat. Um nichts zu riskieren, habe ich die Sicherheisvorkehrungen erhöht. Man weiss ja nie, welche komischen Leute da im Publikum sitzen. Zudem habe ich auch eingesehen, dass es sehr gut ankommt, wenn ich die Fragen der Zuschauer beantworte, mein Leben ist ja schliesslich auch spannend genug. Am meisten Freude scheinen die Besucher aber an meinen zwei Göttinnen Rachel und Natalie zu haben. Das sind ja auch Goldstücke...

Bis bald, dein Charlie

 

1.April
Liebes Tagebuch,

mein neuster Coup: Ich werde Musiker! Das ist kein Aprilscherz. Nachdem ich bei «Tow And A Half Men» definitiv draussen bin, muss ich mir eine neues Standbein zulegen, um im Gespräch zu bleiben. Denn nach meiner Tour stehen bis jetzt keine neuen Projekte an. Darum war ich zusammen mit Gangster-Rapper Snoop Dogg und Gitarrist Robert Patterson im Studio. Das wird meisterlich. Denn ich habe nicht nur Tigerblut in meinen Adern, sondern auch Gold in meiner Kehle. Lasst euch überraschen...

Bis bald, dein Charlie

 

30. März
Liebes Tagebuch,

das ist doch die Höhe. Nur weil ich nicht immer so nett mit meinen Hotelzimmern umgehe und das eine oder andere auch schon kapputt gegangen ist, muss man mich ja nicht gleich auf eine schwarze Liste setzen. Wo soll ich denn jetzt schlafen und mich besaufen, wenn ich in New York bin? Ou ja, apropos Alkohol! Den hätte ich jetzt dringend nötig. Denn angeblich sollen einige meiner Verwandten eine Therapie machen, weil sie sonst nicht mit meinem bizarren Verhalten klarkommen. Die sind doch komisch, nicht ich...

Bis bald, dein Charlie

 

29.März
Liebes Tagebuch,

mir fehlen die Worte. Ich war so nett und habe meiner Ex-Ex-Frau Denise Richards einen ihrer zwei Hunde wieder zurückgegeben. Der zweite hat es leider nicht geschafft - er ist tot. Nachdem der Hund bei ihr war, habe ich es mir aber anders überlegt und wollte den Mops wieder zurück. Er soll als Maskottchen mit auf meine Tour kommen. Denise weigert sich jetzt, mir den Hund wieder zu geben, und behauptet ich sei ein Hundequäler. Na gut, ich hatte sie via Twitter auch als fiese Hunde-Kidnapperin und Hunde-Diebin bezeichnet. Aber der Hund fehlt mir nun mal...

Bis bald, dein Charlie

 

25.März
Liebes Tagebuch,


ich habe doch wirklich ein spannendes Leben. Und die Leute scheinen sich sehr für mich und mein Treiben zu interessieren. Deshalb habe ich beschlossen, der Welt jedes kleinste Detail darüber zu erzählen - Und zwar in meinen Memoiren. Komisch nur, dass kein Verlag daran glaubt, dass sich ein Buch über Charlie Sheen gut verkaufen lässt. Als mir ein Verlag 1 Million Dollar für meine Biografie angeboten hat, dachte ich nur: Gehts noch, ich bin zwar billig, aber nicht gratis. 10 Millionen Dollar ist der Preis, den ich mir vorstelle. Mal sehen, wer sich auf das Angebot einlässt...

Bis bald, dein Charlie

 

24. März
Liebes Tagebuch,

ich bin ein wahrer Glückspilz. Denn die heissen Frauen fliegen mir nur so zu. Neben meiner Modelfreundin Natalie Kenly und meinem persönlichen Pornostar Bree Olsen zähle ich nun auch noch Party-Girl Megan Levant zu meinen aktuellen Frauen. Aber damit nicht genug: Um noch mehr Erfahrungen zu sammeln, habe ich Talkmaster Jimmy Kimmel in seiner Show mit einem feuchten Kuss auf den Mund überrascht. Aber Frauen sind mir dann doch lieber. Und meine neue Göttin Megan hat's in sich, sie steht auf Pornos und Wodka, genau wie ich.

Bis bald, dein Charlie

 

23.März
Liebes Tagebuch,

heute bin ich etwas durcheinander. Privat läuft es nicht schlecht. Denn wenn alles gut geht, darf ich meine zwei Jungs Bob und Max bald wieder sehen. Vorher muss ich allerdings bei einem Psychiater eine Auswertung meiner geistigen Gesundheit machen lassen. Was für einen schlauen Kopf wie mich doch kein Problem sein sollte. Obwohl die Drogen und der Alkohol mir vielleicht doch ein wenig geschadet haben. Wird schon klappen. Was mich aber wirklich nervt: Chuck Lorre, der Produzent von «Two And A Half Men», will mich unter keinen Umständen zurück, ich sei Geschichte für ihn, soll er gesagt haben. Da habe ich mich wohl doch etwas zu früh gefreut...

Bis bald, dein Charlie

 

21.März
Liebes Tagebuch,

und die Welt dreht sich doch um mich. Nun haben es auch die Bosse vom Sender CBS endlich gemerkt. Denn sie wollen mich bei «Two And A Half Men» zurück. CBS-Chef Les Moonves soll sogar persönlich bei der Produktionsfirma Warner Bros. vorgesprochen haben, da die Einschaltquoten der verbleibenden «Two And A Half Men»-Episoden explodiert sind. Da lache ich mir ins Fäustchen - Wenn sie mich wieder haben wollen, müssen sie aber noch tiefer in die Tasche greifen. Denn mit ein bis zwei Millionen pro Folge werde ich mich jetzt nicht mehr zufrieden geben. Mal abwarten, was passiert...

Bis bald, dein Charlie

 

18.März
Liebes Tagebuch,

alle lieben mich! Meine ersten zwei Shows in der New Yorker Radio City Music Hall waren innert Minuten ausverkauft, deswegen führe ich mein Programm «My Violent Torpedo of Truth» noch 12 weitere Male auf. Wieso auch nicht? Mich kann man übrigens auch offiziell mieten: Für 750 Dollar treffe ich Fans bei einem Meet & Greet - und wenn ich Glück habe, sind ein paar heisse Miezen unter ihnen. Ich könnte Frauen-Nachschub gebrauchen, zwischen meinen zwei Göttinnen herrscht zurzeit Zickenzoff.

Bis bald, dein Charlie.

 

16. März 2011
Liebes Tagebuch,

heute führe ich Krieg - und da ist auch Wohnwagen-Klau erlaubt! Mein neuster Coup handelt von verdeckten Ermittlungen und militärischen Strategien. Zusammen mit meinem neuen Anhängsel Natalie Kenly und einem privaten Soldatentrupp (israelische Veteranen arbeiten für mich!) stürmte ich das Gelände von «Warner Bros». Sie wussten mein Talent nicht zu schätzen, jetzt schlage ich zurück. Dabei liegt mir vor allem eins am Herzen - mein «Two And A Half Men»-Wohnwagen. Wie im Film nahm mein Gefolge (unter meinen Befehlen via Walkie-Talkie) das Gefährt ein. Zum Glück trugen alle Tarnanzüge! Sie befreiten meinen Wohnwagen aus der bösen Herrschaft. Nachdem wir ihn aus dem feindlichen Gebiet gebracht hatten, feierten wir eine wilde Party ganz nach meinem Geschmack. 

Bis bald, dein Charlie.

 

 

Autor: SI online