fwe

Pinnwand

Der Gastro-Blog: Essen, Trinken, Kochen und alles, was uns sonst bewegt.

Zahlen, bitte!

Zwanzig Tage haben Hervé und ich in Vancouver und Whistler gearbeitet. Dabei ist viel Zählbares herausgekommen. Deshalb gibt's zum Abschluss noch ein wenig Zahlen, Zahlen, Zahlen...
  • Mein PC stürzte sieben Mal ab, Hervés Mac kein einziges Mal.
     
  • Anzahl Sportveranstaltungen, die wir zum Spass besucht haben: Null.
     
  • Hervé hat, diese Zahl kann ich allerdings nur grob schätzen, etwa 35 Mal pro Tag «Merde» oder «Schissdräg» gesagt. Morgen erwartet uns noch das Chaos am Flughafen. Gut möglich, dass er seinen Schnitt noch einmal zu steigern vermag.
     
  • Hervé hat auf seiner Nikon genau 1743 Mal abgedrückt.
    Veröffentlicht worden sind - inklusive Blog - 37 seiner Bilder.
     
  • Anzahl Busfahrten, die wir gemacht haben: 96.
     
  • Hervé und ich haben (nur) einmal gestritten, dafür heftig. Der Grund an jenem Tag: Seine Laune war beschissen, meine miserabel.
     
  • Meine 14 Blogs und die Artikel in der Print-Ausgabe der SI waren insgesamt 74'936 Zeichen lang.
     
  • Teuerstes Mittagessen: 264 Dollar. Dafür gabs im «House of Switzerland» drei Fondues (eines davon hat Dario Cologna vertilgt), zwei Mineral und fünf Gläser Weisswein.
     
  • Schönstes Kompliment: Der Curler Markus Eggler sagte heute: «Ihr seid die Jungs von der SI? Ganz cool, ihr habt nämlich schon in Salt Lake City vor acht Jahren das beste Bild von der Curling-Truppe gemacht.» Unglaublich, dass er sich daran erinnern mag. Nach so einem Kompliment weiss man: Der ganze Aufwand wird geschätzt und lohnt sich.
     
  • Daraus folgt die Erkenntnis Nummer 1 der Olympischen Spiele (hoffentlich lesen das auch die AthletInnen): Es gibt kein anderes Print-Produkt in der Schweiz, das die SportlerInnen besser und schöner in Szene setzt als die Schweizer Illustrierte. Übrigens: Wer war der Fotograf vor acht Jahren? Genau: Hervé Le Cunff.

Eine letzte interessante Zahl können wir leider erst nächste Woche nachreichen. Es ist die Pulsfrequenz unseres Chefs, wenn wir ihm unsere Spesenabrechnung zeigen. Wir sind ziemlich optimistisch, dass wir die 150er-Marke knacken können.

That's all folks!
 

Alejandro Velert ist Sportredaktor der Schweizer Illustrierten und hat die Olympischen Spiele gemeinsam mit Fotograf Hervé Le Cunff live vor Ort in Vancouver verfolgt. Dies ist sein letzter Bericht aus Kanada.