Renggli’s Top Ten

Die heissesten Schweizer Medaillen-Kandidaten

Wetten gehört in Grossbritannien zur Volkskultur. SI online sagt, wo das Geld so sicher aufgehoben ist wie (einst) in der Bank von England. Die ultimativen Schweizer Medaillen-Tipps.
  1. Fabian Cancellara. Rad. Aus der Tour de France verabschiedete sich der Berner durch die Hintertür – und erlebte zu Hause das ganz grosse Glück. Seine Frau Stefanie schenkte ihm Töchterchen Elina. Nun will Cancellara zum grossen olympischen Schlag ausholen. Im Strassenrennen vom Samstag – und am 1. August im Zeitfahren. Zumindest im Rennen gegen die Uhr besitzt er die Medaillengarantie.
     
  2. Nicola Spirig. Triathlon. Die Zürcherin befindet sich in Topform. Zuletzt feierte sie sechs Siege in Serie – und wurde quasi im Vorbeigehen in der Leichtathletik Schweizer Meisterin über 5000 Meter. Bricht in London nicht ein Vulkan aus, kehrt sie mit Edelmetall zurück nach Hause.
     
  3. Roger Federer. Tennis. Die Queen feiert ihr 60-Jahre-Jubiläum. König Roger I. sitzt seit drei Wochen wieder auf dem Thron. Er kennt auf dem Center-Court von Wimbledon jeden Grashalm – und hat gleich zwei Chancen auf Edelmetall. Im Einzel und (als Titelverteidiger) an der Seite von Stanislas Wawrinka im Doppel.
     
  4. Nino Schurter. Mountainbike. Der Super-Biker aus dem bündnerischen Tersnaus reist erst am übernächsten Montag an die Themse – sein Wettkampf findet am Schlusstag der Spiele statt. Doch für ihn gilt: Der Letzte wird der Erste sein. Schurter dominiert die Konkurrenz in dieser Saison fast nach Belieben – und kann die Bronzemedaille von Peking in London vergolden.
     
  5. Fabian Kauter. Fechten. En Garde! Der Berner Musketier eilt von Erfolg zu Erfolg. Als Zweiter der Weltrangliste gehört er auf der olympischen Planche zu den Topfavoriten. Er trifft nicht nur die Gegner mit messerscharfer Genauigkeit – sondern auch die Töne. Als Rapper Yuri zählt er zu den angesagten Acts in der Schweizer Hiphop-Szene.
     
  6. Mike Kurt. Kanu. Wilde Wasser gründen tief. Mike Kurt gehört seit Jahren zur Weltspitze im Kanusport. Vor acht Jahren in Athen gewann er sensationell die Qualifikation – scheiterte im Final aber an den eigenen Nerven. Nun will er Versäumtes nachholen. Die Form spricht für den Solothurner: Anfang Juli gewann er die Hauptprobe in Italien und steigt am 1. August als Favorit in den Olympia-Kanal.
     
  7. Pius Schwizer & Co. Das Glück der Erde liegt bekanntlich auf dem Rücken der Pferde. Angeführt von Pius Schwizer gehört die Schweizer Equipe im Greenwich Park zu den heissesten Medaillenanwärtern. Im Einzelspringen ist vor allem von Schwizer und Steve Guerdat einiges zu erwarten. 
     
  8. Fabio Ramella. Tontaubenschiessen. Früher schoss man auf lebende Vögel. Nun fliegen keine Federn mehr. Das Tontaubenschiessen gehört dennoch zu den exotischsten Olympia-Disziplinen. Dank Fabio Ramella ist die Schweiz erstmals seit 44 Jahren wieder dabei. Nach seinem überlegenen Sieg am Scandinavian Open ist der Schaffhauser mehr als eine Geheimwaffe.
     
  9. Max Heinzer. Fechten. Er bildet sozusagen die Nachhut der Schweizer Fechter. Im Schatten von Fabian Kauter kämpfte sich auch Max Heinzer in eine hervorragende Ausgangslage. Zuletzt gewann er den GP von Bern und profitiert von einer günstigen Setzung. Der leidenschaftliche Hobbyfischer ist für den grossen olympischen Fang bereit.
     
  10. Heidi Diethelm. Schiessen. Die 43-jährige Thurgauerin kann eine der schönsten Olympia-Geschichten schreiben. Vor zehn Jahren kam sie an einer Firmenveranstaltung per Zufall zum Schiessen. Vor drei Jahren nahm sie zum ersten Mal an einem internationalen Wettkampf teil. In der vergangenen Saison gewann sie mit der Sportpistole sensationell die Europameisterschaft. Folgt in London der nächste Volltreffer?

Sehr geehrte Leserinnen und Leser – teilen Sie meine Meinung? Oder haben Sie andere Tipps? Würden Sie auf unsere Fussballer wetten, auf die Beachvolleyballerinnen oder auf die Kunstturn-Prinzessin Giulia Steingruber. Oder trauen Sie Viktor Röthlin zu, dass er im Marathon gegen die afrikanische Übermacht aufs Podest läuft?