Rote- und aufgesprungene Hände

Es sieht nicht nur unschön aus und ist unangenehm, nein, es kann auch richtig wehtun unseren arbeitssamen Händen

Reichlich Borax und etwas Kampferspiritus in lauwarmes Wasser geben und die Hände darin waschen. Aufguss kann den ganzen Tag zum Händewaschen wieder verwendet werden. Auch das Baden in einem Aufguss aus 1 Esslöffel zerstossenen Bockhornkleesamen hilft gegen rote- und rissige Hände. Als Kälteschutz können diese nach der Behandlung mit sehr feinem Hafermehl bepudert werden.