Sale, pepe e pomodoro

Sale, pepe e pomodoro

Moderatorin Zoe Torinesi tauscht regelmässig Mikrofon gegen Kochlöffel.

«Sweetest temptation» - American Brownies

Zoe Torinesi backt leidenschaftlich gern. Deshalb zeigt sie in ihrem neusten Kochblog, wie die perfekten American Brownies gelingen. Backen Sie das Rezept doch einfach zu Hause nach!
Rezept «Sweetest temptation» Brownies von Zoe Torinesi
© Cookinesi.com

Brownies müssen sich anfühlen, als würden sie auf der Zunge zergehen. Die äusserste Schicht noch etwas fester, sollte ihr Inneres zart, weich und cremig sein.

Genau so zart, wie oben beschrieben, sind die «Sweetest temptation» Brownies. Sie haben aber einen Nachteil: Sie sind im Nu aufgegessen!



Übrigens eignet sich das Gebäck perfekt als Mitbringsel. Ein paar Brownies in Haushaltspapier einschlagen, danach eine schöne Serviette darum legen und mit hübschem Stoffband zusammenbinden, fertig ist das Schoko-Geschenk.

ZUTATEN:

  • 230g Schokolade (Die Qualität der Schoggi ist für Geschmack & Konsistenz enorm wichtig! Wir empfehlen Lindt Crémant Noir 49%)

  • 3 Eier

  • 250g Zucker

  • 200g Butter 

  • 140g Mehl

  • 30g Kakao
  • 
130g Walnüsse, zerhackt

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 3 Prisen Salz

  • Brownieblech (Rezept für Grösse ca. 19x29 cm)


ZUBEREITUNG:
 

  • Schokolade zerkleinern und zusammen mit der Butter im Wasserbad langsam schmelzen
  • Währenddessen Eier und Zucker mit dem Schwingbesen schaumig schlagen
  • In einem Schälchen alle trockenen Zutaten vermengen
  • Wenn die Schokolade und die Butter geschmolzen sind, die Mischung kurz etwas auskühlen lassen, damit die Eier nicht flocken. Danach kann die Schoko/Buttermischung zum Eierschaum gegeben und damit verrührt werden
  • Jetzt die zerhackten Baumnüsse ebenfalls beifügen, kurz umrühren
  • Ganz zum Schluss werden die trockenen Zutaten unter die Masse gehoben, bis alles gut vermischt ist
  • Die Masse kommt jetzt in das eingefettete Brownieblech (man kann auch ein ganz normales grosses, viereckiges Backblech nehmen, dann einfach die Menge anpassen!)
  • Bei 175° 33-35 Min. backen
  • Auskühlen lassen, in gleich grosse Vierecke oder Quadrate schneiden und...geniessen!

Mehr aus Zoe Torinesis Kulinarik-Welt finden Sie auch auf ihrer Website cookinesi.com.

Im Dossier von SI online: weitere «Sale, pepe e pomodoro»-Blogs.