Sale, pepe e pomodoro

Sale, pepe e pomodoro

Moderatorin Zoe Torinesi tauscht regelmässig Mikrofon gegen Kochlöffel.

Unsere Lieblingsrestaurants in Berlin

Egal ob vegan, vegetarisch oder Katerfrühstück - in Berlin ist für jeden Geschmack etwas dabei. Moderatorin Zoe Torinesi hat in ihrem Kochblog ein paar Geheimtipps zusammengetragen. 

Es gibt kulinarisch nichts Frustrierenderes, als in einer Stadt zu sein, in der es vor gutem Essen nur so wimmelt, aber keine Ahnung zu haben, wo sich die feinen Restaurants genau verstecken. In Touristenfallen oder überteuerten, qualitativ schlechten Schickimicki-Lokalen will schliesslich keiner landen. Eine befreundete Bloggerin, Fiona von chezfi.com, veröffentlicht auf ihrem Blog verschiedenste Rezepte, wohnt seit Jahren in Berlin und hat mir ihre aktuellen Hotspots der City verraten.




Die Hauptstadt Deutschlands ist bekanntlich riesig und kulinarisch kommt dort wirklich jeder auf seine Kosten. Grundsätzlich isst man dort für Schweizer Verhältnisse sehr günstig. 
Fiona isst nur koscheres Fleisch und verzichtet deshalb auswärts auf Fleischspeisen. So finden sich in ihren Tipps auch einige vegane und vegetarische Restaurants, von denen es in Berlin übrigens nur so wimmelt.

SUSHI im DUDU

Hier gibt es das beste Sushi der Stadt – alles schmeckt einfach super! Das Dudu ist immer voll, entsprechend laut ist auch der Geräuschpegel. Von der Bedienung sollte man nicht allzuviel erwarten, die ist nämlich unfreundlich. Das tolle Essen macht diesen Umstand aber wieder wett.
 Fionas Tipps: Den Papayasalat und die «Summer Rolls» als Vorspeise bestellen, danach spezielle Sushi-Kreationen wie zum Beispiel «My sister’s roll» probieren.

PIZZA im DUE FORNI
Im Prenzlauer Berg gibt es nirgends so schmackhafte Pizzas wie im Due Forni! Der Pizzaboden ist hauchdünn, gebacken wird im Steinofen und vom Service bis zum Bäcker sind alle Italiener.


VEGETARISCH im COOKIES CREAM

Dieses Resti ist ein richtiger Geheimtipp. Wenn man nicht weiss, wo es genau ist, findet man es nämlich fast nicht. Hier gibt es wunderbare vegetarische und vegane Speisen.
 Fionas Tipp: «Das perfekte Restaurant für ein Date!»


VEGANE HAUSMANNSKOST im KOPPS

Hier kommt nichts Tierisches auf den Tisch! Im Kopps wird deutsche Hausmannskost serviert, auf vegane Art interpretiert. Auch wunderbare vegane Desserts wie Kuchen oder Eiscrème stehen auf der Karte.


VEGANER FASTFOOD im VEGO FOODWORLD

Vegetarier und ganz besonders Veganer haben oft das Problem, dass sie so schnell-schnell nix zwischen die Kiemen bekommen. Entweder stecken überall tierische Produkte drin, man findet nur ein langweiliges Vollkornbrötchen und einen Apfel, oder aber man muss selber kochen. Das Vego Foodworld ist also das absolute Paradies für Veganer.
 Fiona: «Man könnte das Vego Foodworld als veganen Mc Donald’s bezeichnen. Das Vego bietet um die 20 verschiedene Burger und die besten Pommes überhaupt!»

FRÜHSTÜCK im Hotel MARRIOTT

Wer morgens so richtig Kohldampf hat, ist im Marriott an der richtigen Adresse. Für 32 Euro (ab 12 Uhr für 24 Euro) gibt es alles, was das Frühstücksherz begehrt. Ob Eierspeisen, American Breakfast oder kontinentales Frühstück - hungrig geht hier keiner mehr raus.

EDEL dinieren und CELEB-SPOTTING im BORCHARDT

Das Borchardt weist eine bewegte Geschichte auf. In der Kaiser-Ära lieferte das Edelrestaurant in den Palast und richtete vielfach festliche Bankette im Auftrag des Kaisers aus. Heute wird die Küche des Borchardt Cuisine Allemande genannt - eine Mischung aus französischer und deutscher Kost.
 Fiona: «Ich selber esse keine Schnitzel, es schwärmen aber alle in den höchsten Tönen vom Borchardt-Schnitzel. In dieses Lokal kommt Berlins Schickeria und die Chance ist gross, auch mal einen Hollywoodstar beim Essen beobachten zu können.»