Sale, pepe e pomodoro

Sale, pepe e pomodoro

Moderatorin Zoe Torinesi tauscht regelmässig Mikrofon gegen Kochlöffel.

Dieses Menü kriegt JEDER hin

Die meisten kennen sie als Moderatorin. Was viele nicht wissen: Genau so gerne wie vor der Kamera steht Zoe Torinesi in der Küche. Ab sofort bloggt die 33-Jährige jeden Samstag für SI online rund ums Thema Kulinarik. Zum Anfang verrät sie ihr Liebes-Rezept - bewundernde Augen des Partners sind garantiert.
Zoe Torinesi Koch-Blog Teil 1 Menü Valentinstag
© Thomas Buchwalder

Kochen ist sexy - nicht nur am Valentinstag! Zoe Torinesi stellt ein Menü für romantische Stunden zu zweit vor.

Liebe User und hoffentlich Koch-Begeisterte

Ich freue mich sehr, Euch ab sofort jede Woche mit News, Tipps, Entdeckungen, Rezepten und Kuriosem aus der Welt der Kulinarik zu füttern. Viel Spass beim Lesen! Und ich freue mich über Eure Feedbacks, Rezeptideen - oder was immer Ihr beitragen möchtet.

Meinen ersten Beitrag widme ich dem Valentinstag. Für viele mag der 14. Februar einer jener Tage sein, mit dem die Blumenhändler und Schokoladenverkäufer einfach einen Haufen Kohle scheffeln. Trotzdem lieben wir Frauen halt kleine Aufmerksamkeiten. Und auch wenn einige von uns oft beteuern, dass ihnen Feiertage überhaupt nichts bedeuten: Wer etwas Schönes von einer Person bekommt, die er liebt, kann er sich einfach nicht nicht freuen! Und was gibt es Wertvolleres, als jemandem seine Zeit und sein Herzblut zu schenken?

Deshalb habe ich ein total einfaches Menü fürs nächste Fest der Liebe zusammengestellt, mit dem man jemandem eine Freude machen kann. Oder ihn oder sie auch einfach so mal saumässig beeindrucken kann. Kochen ist schliesslich sexy - und das nicht nur an Feiertagen!

DAS EINFACHE LIEBES-MENÜ

*Beeindruckender Einstieg: Chèvre auf Rucola-Bett*
Zutaten pro Teller:
1 Handvoll gewaschener Rucola-Salat
1 Stück Chèvre (Ziegenkäse, der schmilzt - einfach an der Käsetheke fragen)
¼ Birne
etwas Balsamico-Crème
etwas Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Chèvre-Scheiben auf ein Backpapier legen und im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen schmelzen. Das dauert nur wenige Minuten. Der Käse soll auch in der Mitte schön geschmolzen sein. Rucola und die in Scheiben oder Würfel geschnittenen Birnen in Teller oder Glas schichten, etwas Balsamico-Crème und Olivenöl darüberträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss den geschmolzenen Chèvre auf den Salat legen - schon fertig!

Koch-Blog Zoe Torinesi Rucola-Chevre Salat

Ein kleiner Trick: Gerichte kann man ganz einfach super-chic aussehen lassen. Ich habe den Salat in einem Glas serviert - natürlich kann man ihn aber auch auf einem ganz normalen Teller anrichten.

*Verführerischer Hauptgang: Kokos-Curry Poulet mit Reis*
Zutaten für 2 Personen:
½ Broccoli
1 rote Peperoni (die roten schmecken am süssesten)
1 Karrotte
1 Daumenkuppen grosses Stück Ingwer, geschält
500 ml Kokosmilch
400 g Pouletgeschnetzeltes
etwas Curry
wenig Chilli
1 Prise Zimt
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
In einer Wok- oder Bratpfanne etwas neutrales Öl (z.B. Rapsöl) erhitzen. Poulet von allen Seiten gut anbraten, am Schluss mit etwas Curry, Salz und Pfeffer würzen, wegstellen. Rüben und Peperoni in Streifen schneiden, Broccoli in Röschen teilen (Von der Rübe können Sie lange Streifen ganz einfach mit dem Sparschäler abhobeln). Gemüse im restlichen Öl andünsten, Deckel auf Pfanne und bei kleiner Hitze ca. 7 Minuten garen (weich werden lassen). Mit den oben genannten Gewürzen würzen. Poulet zu Gemüse in Pfanne zurückgeben, mit der Kokosmilch ablöschen, Ingwer beigeben, alles ca. 5 min. köcheln lassen. Abschmecken, bei Bedarf nachwürzen.

Blog-Menü Zoe Torinesi Chicken Thai Kokos

Zu diesem Gericht wird Basmati-Reis serviert. Tipp: Ins Reis-Wasser etwas Kokosmilch geben, dann schmeckt er noch besser.

Dieses Gericht gibt es auch als vegetarische Variante, dazu einfach Anleitung lesen: Tofu marinieren, backen und alles (ausser das Poulet) genau gleich machen. Tofu erst ganz zum Schluss über Sauce geben.

*Sündiges Dessert: «Warmes Früchtchen»*
Zutaten für 2 Personen:
400 g  Vanille-Glacé
200 g Beeren-Mischung aus dem Eisfach im Supermarkt
½ dl Wasser
2 EL Zitronensaft
½ EL Zucker

Zubereitung:
Glacé in Portionen schneiden. Beeren-Mischung mit ½ dl Wasser in Pfanne aufkochen, Hitze herunterschalten. Zitronensaft und Zucker hinzufügen. 1 Minute kurz köcheln lassen. Warme Beeren über das Glacé giessen.

Blog Zoe Torinesi Glace mit Beeren

Auch bei diesem Gericht sieht bei mir das Ganze im Glas schöner aus. Glacé würfeln, darauf etwas Beeren geben, wieder zwei Würfel darauf etc. Die Blume als Deko ist das Tüpfelchen auf dem i.

En Guete und schöne Stunden zu zweit! Bis zum nächsten Samstag.