Sale, pepe e pomodoro

Sale, pepe e pomodoro

Moderatorin Zoe Torinesi tauscht regelmässig Mikrofon gegen Kochlöffel.

Kürbis-Kuchen fürs Halloween-Buffet

Halloween steht vor der Tür und damit die Zeit für gruselige Verkleidungen und ausgefallene Küchen-Ideen. Food-Bloggerin Zoe Torinesi kreiert einen zauberhaften Kuchen in Kürbis-Form.
Kürbis-Motivtorte
© ZVG

Der Star des diesjährigen Halloween-Buffets: Die Kürbis-Motivtorte.

Normalerweise sollten Halloween-Foods ja vor allem eines: eklig aussehen. Bei uns geht es dieses Jahr etwas gesitteter zu, der Star des diesjährigen Halloween-Buffets schmeckt nämlich nicht nur lecker, er sieht dazu auch noch richtig hübsch aus.

Die Motivtorte wird mit Fondant überzogen, was von der Kürbis-Form her eigentlich nicht schwer ist, aber doch etwas Übung braucht - also nicht verzweifeln, wenn die Kreation am Schluss einige kleine Bläschen oder gar Risse aufweist, dort kann man dann ein Blatt oder eine der grünen Schlangen darüber platzieren.

Du möchtest es doch etwas krasser? Dann schau Dir den Beitrag von vor zwei Jahren an, damals haben wir blutende Cupcakes gebacken, auf denen Meringue-Geister, Fondant-Mumien und sonstige Kreaturen thronen. In diesem Sinne: Happy Grusel!

Im Video zeige ich euch, wie die Zubereitung des Kuchens funktioniert:

Zutaten

Gugelhopf:

  • 350g Mehl
  • 50g Speisestärke
  • 2 EL Vanillezucker
  • 150g Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 250g Butter
  • 5 Eier

Ganache:

  • 0.5 dl Halbrahm
  • 100g schwarze Schokolade
  • 0.7-1.0 dl Milch

Füllung & Deko:

  • 125g QimiQ
  • 50g Schokoladenpudding-Pulver
  • 2.5 dl Milch
  • oranger Fondant
  • grüner Fondant

Im Dossier: Weitere Blogs und Rezepte von Zoe Torinesi