Sale, pepe e pomodoro

Sale, pepe e pomodoro

Moderatorin Zoe Torinesi tauscht regelmässig Mikrofon gegen Kochlöffel.

Ein Tag am Slow Food Market

Der Besuch von Food-Events gehört zum Alltag einer Foodbloggerin. Zoe Torinesi hat für uns den Slow Food Market in Bern besucht und ihre Eindrücke zusammengetragen.

Der Begriff «Slow Food» steht für qualitativ gute und fair produzierte regionale Lebensmittel,  denen genug Zeit gegeben wurde sich zu entwickeln. Auch wenn letztes Wochenende einfach geniales Wetter war, liessen meine Freundin Jacqueline und ich es uns nicht entgehen, den zweiten Slow-Food-Markt in der Bundeshauptstadt unsicher zu machen.


Irgendwie hatten wir etwas ganz anderes erwartet: alte Omas, die ihre maximal 25 selber produzierten Würste inmitten von Heu und einem alten Karren präsentieren – alles halt sehr ländlich, klein und handgestrickt. Im ersten Moment waren wir deshalb etwas enttäuscht, der Markt war nämlich sehr professionell aufgezogen, mit einem grossen Schweizer Detailhändler als Hauptsponsor im Rücken und Ausstellern, die ihre Stände und Produkte auch marketingtechnisch durchdacht präsentierten. Hätte man sich eigentlich denken können, denn der momentane Bio- und «Back to the Roots»-Boom ist auch bei der grossen Masse angekommen, was ja eigentlich genial ist.

Sehr viel Neues haben wir indes nicht entdeckt: es gab Wein en masse, Würste, Käse und Brot zu degustieren... am Speziellsten fanden wir den Hippie, der Austern und geröstete Algen zum Verkauf anbot (die Algen waren der absolute Horror, ich hatte das Gefühl ein ganzes Meer inklusive Fische und ganz viel Salz im Mund zu haben - uff!) und Stefan, der eine Schneckenzuckt betreibt und seine Tierchen unter anderem eingefroren und in Kräuterbutter mariniert vertreibt. Wen es interessiert - auf Cookinesi-Facebook gibts ein Video der Schnecken-Degu, geschmacklich ein ziemliches Abenteuer...

Fazit: Wer Essen liebt und nicht schon hunderte Food-Markets und -Messen besucht hat, dem kann ich den nächsten Slow-Food-Market in Zürich (10. - 12. Nov. / Messe Zürich) empfehlen. Wer schon vieles erlebt hat im Foodbereich, wird aber keine grossen Neuheiten entdecken.

Im Dossier: Alle Foodblogs von Zoe Torinesi