Sale, pepe e pomodoro

Sale, pepe e pomodoro

Moderatorin Zoe Torinesi tauscht regelmässig Mikrofon gegen Kochlöffel.

Einfaches Valentinstags-Rezept für Anfänger

Mit diesem Gericht verzaubern Sie jede(n). Kochbloggerin Zoe Torinesi verrät ihr Rezept für die «Love-Pizza»!
Valentinstag 2015 Rezept Idee Liebespizza Zoe Torinesi Kochblog
© ZVG

Love is on the table!

Schokolade oder Blumen und eine herzige Valentinsüberraschung auf dem Tisch? Wessen Herz schlägt nicht höher, wenn der oder die Liebste etwas Feines zubereitet - besonders, wenn er in der Küche sonst nicht grad der «Schef» ist. Wer jetzt noch sagt, das klappe nicht, weil er zwei linke Hände habe, kommt damit nicht mehr durch. Denn diese Pizza kriegt jedes Kind hin! Wenn sie als Herz geformt auf dem liebevoll gedeckten Tisch präsentiert wird, ist die Überraschung perfekt.

Blutige Anfänger können sich den Pizzateig sogar kaufen, manche schmecken nämlich echt super. Es gibt aber grosse Unterschiede in der Qualität. In den Teig ein Fränkli mehr zu investieren lohnt sich deshalb absolut. Der Pizzateig von Buitoni z.B. schmeckt super. Teig selber zuzubereiten ist aber wirklich total easy, es braucht einfach etwas mehr Zeit, da er noch 1-2 Stunden aufgehen muss.

REZEPT Love-Pizza für 2 Personen

Zutaten Teig:

  • 500g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 und ¼ EL Salz
  • 3 EL Olivenöl
  • lauwarmes Wasser


Zutaten Belag:

  • 1,5 kleine Dosen Pelati à je 250g
  • 1 grosser Schluck Olivenöl
  • frischer Origano
  • 2  Kugeln Mozzarella à je 150g
  • trockener Basilikum
  • frischer Basilikum
  • Salz, Pfeffer
  • ...und alles was der/die Liebste auf der Pizza mag


Zubereitung: Mehl, Trockenhefe und Salz in einer Schüssel vermischen, das Olivenöl beigeben und mit den trockenen Zutaten verreiben. Einen Massbecher voll lauwarmes Wasser bereitstellen und so viel Wasser zu den trockenen Zutaten geben, bis sich beim Kneten ein kompakter, nicht mehr klebriger Teig gebildet hat. Jetzt werden die Muckis beansprucht: Der Teig muss ordentlich durchgeknetet werden, bis er sich zart und geschmeidig anfühlt (das kann um die 10 Min. dauern). Wer eine Küchenmaschine hat, kann ihn natürlich auch von dieser bearbeiten lassen. Ist der Teig fertig, bleibt er in der Schüssel, die mit einem sauberen, feuchten Küchentuch zugedeckt und an einen warmen Ort gestellt wird. Der Teig sollte während 1-2 Stunden um das Doppelte aufgehen.

In der Zwischenzeit die Pelati mit Olivenöl, Salz, Pfeffer, Origano und Basilikum vermischen und abschmecken, Mozzarella in Stücke reissen oder schneiden und alle anderen Zutaten vorbereiten, die auf das Meisterwerk sollen.

Ist der Teig aufgegangen, diesen schön ausrollen, ein Herz daraus formen und darauf achten, dass der Rand etwas dicker ist, damit die Flüssigkeit nicht darüber hinausläuft. Erst kommt die Tomatensauce drauf, dann die Zutaten und zum Schluss noch Mozzarella.

Jetzt kommt die Pizza in den auf 220° vorgeheizten Ofen (je nach Ofen Ober- und Unterhitze oder nur Unterhitze...) Die Backzeit variiert je nach Dicke des Teigbodens, bei mir beträgt sie um die 15 Minuten.

Du möchtest ein ganzes Menu zubereiten, das aber auch ganz einfach ist? Dann klick Dich zum letztjährigen Valentinstags-Menu.

E Guete und happy Valentine’s Day!

Im Dossier: Alle Koch-Blogs von Zoe Torinesi