Sale, pepe e pomodoro

Sale, pepe e pomodoro

Moderatorin Zoe Torinesi tauscht regelmässig Mikrofon gegen Kochlöffel.

Der Sommer kommt: Mediterrane Köstlichkeiten

Zoe Torinesi ist leidenschaftliche Köchin, Halbitalienerin und liebt Grillieren - eine vielversprechende Kombination. Die Kochbloggerin verrät zwei mediterrane Vorspeisen-Rezepte, die auch perfekt als Beilage bei einer Grillparty serviert werden können.
Zoe Torinesi Blog Sale pepe e pomodoro Küche
© Thomas Buchwalder

Die meisten kennen Zoe Torinesi aus dem Fernsehen. Genau so gerne wie vor der Kamera steht die Moderatorin aber auch am Herd. Oder am Grill.

Ich liebe unser Land! Die Schweiz ist für mich der einzige Flecken Erden, wo ich alt werden möchte. Die Berge, die frische Luft, die Mentalität der Menschen, die Sicherheit, das Essen...

Das einzige, das mir wirklich oft auf den Wecker geht, ist das cheiben Wetter. Draussen lesen, velofahren, grillieren - alles leider nur bedingt planbar. Heute hatten wir wieder einmal Schwein und meine Familie - bestehend aus Schweizern und Italienern - zauberten Köstlichkeiten auf den Tisch. Es gab Cervelat und Pouleflügeli von helvetischer Seite, Salsiccia (Wurst) und Bistecca (Schnitzel/Steak) vom Grill von den Italos. Dazu einen klassischen gemischten Salat (Schweizer) und viele italienische Beilagen und Vorspeisen.

Für die, die die mediterrane Küche genau so lieben wie ich, stelle ich nachfolgend zwei Vorspeisen-Rezepte vor, die auch wunderbar als Beilage zu einer Grillade serviert werden können. Hoffen wir auf viele strahlend schöne Sommertage und etwas Italianità-Feeling im Garten!

REZEPTE

*Peperoni con la mollica*
(Peperoni mit Paniermehl im Ofen, typisch sizilianisches Gericht)

Blog Zoe Torinesi Rezept Peperoni Mollica
© Zoe Torinesi

Peperoni con la mollica


Zutaten:
3 Peperoni (rot & gelb)
1.5 Knoblauchzehen
25 g Olivenöl
1.5 EL Kapern
6 gute EL Paniermehl
Salz, Pfeffer, (frischer) Basilikum

Zubereitung:
Peperoni waschen, aushöhlen, in breite Streifen schneiden und in eine (kleine) Auflaufform geben. Das Olivenöl in ein Gefäss (z.B. Massbecher) füllen, den Knoblauch direkt ins Olivenöl pressen. Peperoni salzen, das Knoblauchöl über die Peperoni giessen, gut vermischen.
Jetzt die Auflaufform in den mittleren Teil des auf 180 Grad vorgeheizten Ofen schieben, 35 Minuten backen, Peperoni währenddessen einmal wenden.
Die Kapern, einige Blätter Basilikum und das Paniermehl beigeben, gut vermischen und das Ganze noch einmal ca. 25 Minuten backen, bis das Paniermehl goldig und krustig wird.
Tipp: Je nach Ofen und Vorlieben kann die Backzeit etwas variieren - verlassen Sie sich immer auf ihr Gefühl und probieren Sie lieber zwischendurch Geschmack und Konsistenz anstatt sich komplett auf die Zeitangaben von Gerichten zu versteifen.

*Involtini di melanzane*
(Auberginenröllchen)

Blog Zoe Torinesi Rezept Auberginenrollchen
© Zoe Torinesi

Involtini di melanzane


Zutaten:
2 grosse, möglichst lange Auberginen
100 g Ziegenfrischkäse, (z.B. Chavroux aus der Migros)
100 g Ricotta
2.5 EL Parmesan
etwas Peterli, fein gehackt
etwas Olivenöl
Salz & Pfeffer

Zubereitung:
Auberginen der Länge nach in ca. 1.5 Zentimeter breite Scheiben schneiden, mit Salz bestreuen, 10 Minuten ziehen lassen. An der Oberfläche bilden sich durch das Salz Wassertröpfchen. Diese nach 10 Minuten mit Haushaltspapier abtupfen (eine Seite der Aubergine entwässern reicht aus).
Auberginenscheiben in Brat- oder Grillpfanne mit genügend Olivenöl beidseitig goldbraun grillieren/anbraten. Gleichzeitig Ricotta und Ziegenfrischkäse in einer Schüssel vermischen, Parmesan und Peterli hinzugeben geben, würzen.
Jetzt kommen wir zu den Röllchen: Jeweils etwas Frischkäse auf einen Auberginestreifen geben und diesen einrollen. Die Röllchen in eine eingefettete Gratinform geben und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad 10 bis12 Minuten backen.

Buon appetito!

Mehr aus Zoe Torinesis Kulinarik-Welt finden Sie auch auf ihrer Website cookinesi.com. Alle ihre Koch-Blogs «Sale, pepe e pomodoro» gibts im SI-online-Dossier.