Sale, pepe e pomodoro

Sale, pepe e pomodoro

Moderatorin Zoe Torinesi tauscht regelmässig Mikrofon gegen Kochlöffel.

Schöner Schlankmacher-Drink

Wenn draussen die Temperaturen steigen, sollte man möglichst viel trinken. Für alle, die keine Lust mehr auf Hahnenwasser oder Mineral haben, liefert Food-Bloggerin Zoe ein interessantes Rezept. Der Gurken-Ingwer-Drink schmeckt nicht nur toll, sondern tut auch der Figur gut.
Zoe Torinesi Blog kochen Rezeptidee Schlankmacher-Drink
© Zoe Torinesi

Die perfekte Kombination für eine schlanke Linie: Ingwer regt die Verdauung an, Gurken wirken entgiftend.

Ganz viel trinken! Immer wenn die heissen Sommertemperaturen thematisiert werden, wird uns rauf und runter gepredigt, dass wir Unmengen an Wasser in uns hineinschütten sollen. Zu Recht: Wer viel schwitzt, muss Flüssigkeit nachtanken - ähnlich wie beim Benzin fürs Auto, logisch.

Nach monatelangem, exzessivem Wasserkonsum habe ich für mich jedoch einige Alternativen entdeckt, die nicht nur interessanter schmecken, sondern den Körper zusätzlich mit wichtigen Nährstoffen versorgen. Diesen Gurken-Ingwer-Drink tische ich Gästen zum Beispiel beim Grillabend auf oder mache mir eine Kanne voll für gemütliche Lesestunden auf dem Balkon. Auch bei Freunden, die keinen Alkohol trinken, kommen spannende Getränke immer gut an.

Der Ingwer hinterlässt eine milde Schärfe im Hals - besonders in Kombination mit Kälte ein super Effekt. Mit dem Ingwer kommen wir auch gleich zum Schlankmacher-Faktor: Er kurbelt nämlich die Verdauung an. Also Achtung: Nicht übertreiben damit, sonst rennt man irgendwann ganz schnell aufs Klo. Aber keine Angst, das passiert nur bei wirklich grossen Mengen. Ingwer wirkt ausserdem entzündungshemmend und stärkt das Immunsystem. Gurken sind kalorienarm, wirken entgiftend und versorgen den Körper mit wichtigen Nährstoffen.

*Rezept Gurken-Ingwer-Wasser*
Zutaten für ca. 1 Liter

Eine Salatgurke, am besten Bio
Ein ca. 5-6 cm langes Stück Ingwer, geschält (wenn es Bio-Ingwer ist, diesen gut waschen und mit Schale verarbeiten)
15-20 frische Minzeblätter
genügend Eiswürfel
Bei Bedarf etwas Honig oder Agavendicksaft

Zubereitung
Die eine Hälfte der Salatgurke schälen, die andere Hälfte gut waschen und mit der Schale in feine Rädchen schneiden. Die geschälte Salatgurkenhälfte, den Ingwer, einige Minzeblätter und etwas Eis gut mixen. Danach den Inhalt des Mixers abseihen, damit nur noch das Wasser übrig bleibt. Das Wasser probieren und bei Bedarf das Ganze nochmals mit etwas Eis und/oder etwas Honig oder Agavendicksaft mixen. In einen Krug oder in einzelne Gläser genügend Eis, die Gurkenrädchen und Minzeblätter geben, danach das Wasser darüber schütten - et voilà!

Mehr aus Zoe Torinesis Kulinarik-Welt finden Sie auch auf ihrer Website cookinesi.com.

Im Dossier: Alle Foodblogs von Zoe Torinesi