zoe-torinesi-blog.png

Sale, pepe e pomodoro

Moderatorin Zoe Torinesi tauscht regelmässig Mikrofon gegen Kochlöffel.

Last-Minute-Rezepte für Ostern

Ostern steht vor der Tür und ihr hattet noch keine Zeit, euch zu überlegen, was ihr backen oder kochen wollt? No Problem, ich habe einige Ideen für euch in petto, die (fast alle) schnell und einfach zubereitet sind und eure Gäste richtig happy machen werden. Bon appétit!

Letztes Jahr gab es an dieser Stelle Inspiration für den Osterbrunch, heuer konzentrieren wir uns auf Salziges und Gebäck. Den Anfang macht ein Flammkuchen, der zwar nicht fürs erste Date, dafür super fürs Osterapéro geeignet ist.

Bärlauch-Feta-Flammkuchen zum Apéro

Die Bärlauchsaison ist in vollem Gange und auch wenn bei diesem Hudelwetter wohl nur die wenigsten selber Bärlauch sammeln waren, ist die Beschaffung zum Glück kein Problem. Ich habe wunderschöne Bärlauchblätter im Supermarkt um die Ecke gefunden.

Blog Sale, pepe e pomodore Zoe Torinesi Last-Minute-Rezepte für Ostern
© zVg

Der Bärlauch-Feta-Flammkuchen ist ein Osterhighlight.

Zutaten für 2 Flammkuchen (fürs Apéro nach dem Backen in Stücke schneiden)

  • 2 Flammkuchenteige
  • 1 kleine Zwiebel, in ganz feine Ringe geschnitten
  • 8-10 fein geschnittene Bärlauchblätter
  • gewünschte Menge Feta, zerbröselt
  • 8 gehäufte EL Crème fraîche
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Ofen auf 220° vorheizen. Crème fraîche in ein Schälchen geben, die gehackten Bärlauchblätter beigeben und gut verrühren. Etwas zerkrümelte Feta in die Masse geben, mit Salz & Pfeffer abschmecken, nochmals sehr gut rühren.

Flammkuchenteige auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, mit der Bärlauch-Crème-Masse bestreichen und während 12-14 Minuten knusprig backen. 

Wer den Teig ganz einfach selber machen will, findet hier das Rezept für Flammkuchenteig.

Aargauer Rüeblitorte

Ein absoluter Klassiker, der gut zu Ostern passt, ist die Aargauer Rüeblitorte. Unsere ist erfrischend, weil schön zitronig, sie ist nicht zu süss und ist von der besten Glasur ever bedeckt! Das Video zeigt, wie es geht…

Schoko-Osterei für Kids

Kids machen grosse Augen, wenn sie diese Schoko-Ostereier vorgesetzt bekommen oder noch besser: sie helfen gerade selber bei der Zubereitung mit. Auch hier haben wir ein Video aufgenommen, in dem Schritt für Schritt zu sehen ist, wie es gemacht wird.

Lachsfilets mit Süssmost-Zitronencreme Sauce

An Karfreitag wird bekanntlich traditionell Fisch gegessen. Deshalb hier dieses gerade erst kreierte Rezept (die Sauce ist zum Niederknien! sorry für das Selbstlob), das auch unter dem Jahr Gästen «Ahs» und «Ohs» entlockt. 

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Lachsfilets ohne Haut, je ca. 200g, mit Haushaltspapier abgetupft
  • 5 dl Apfelsaft, wichtig: gekühlt!
  • 1 fein gehackte Zwiebel
  • 1 halbierte Knoblauchzehe
  • 1 EL Mehl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 4-5 dl Halbrahm
  • ½ Würfel Gemüsebouillon
  • Zitronensaft (wer gern noch etwas mehr Säure hat, sonst weglassen)
  • Ordentlich frischer Dill, glatte Petersilie & Schnittlauch, die Hälfte aller Kräuter fein hacken
  • Etwas Olivenöl
  • Etwas Butter
  • Salz & Pfeffer
Blog Sale, pepe e pomodore Zoe Torinesi Last-Minute-Rezepte für Ostern
© zVg

An Karfreitag gibt es traditionell Fisch. Foodbloggerin Zoe Torinesi kennt eine tolle Variante für Lachs.

Zubereitung

Die Lachsfilets mit ganz wenig Zitronensaft und Olivenöl beträufeln, danach mit der halbierten Knoblauchzehe einreiben und salzen. Auf der anderen Seite wiederholen. Die ganzen frischen Kräuter zwischen die Filets legen und den Lachs in einer Gratinform ruhen lassen, bis er in den Ofen kommt.

Sauce: Zwiebel in Butter dünsten, danach Knoblauchhälften dazu pressen, nochmals kurz weiter dünsten. Mehl darüber streuen, nochmals etwa 1 Minute weiter dünsten, jetzt das Tomatenmark beigeben und auf kleiner Stufe das Ganze nochmals eine Minute in der Pfanne wenden, das wird etwas Klumpig werden, löst sich aber nachher gleich wieder auf. 

Mit dem kalten Süssmost ablöschen & kurz aufkochen, die Klümpchen sollten jetzt nach und nach verschwinden, wichtig: immer wieder rühren! Hitze herunterschalten und etwa 5 Minuten leicht köcheln lassen. Halbrahm beigeben, weiter köcheln.

Den Ofen auf 180° vorheizen. Jetzt die gehackten Kräuter zusammen mit dem halben Bouillonwürfel in die Sauce geben, beim Dill sollte nicht gespart werden! Sauce bei offenem Deckel so lange leicht kochen lassen, bis sie schön sämig und etwas dickflüssig geworden ist. Kurz vor Schluss die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und wenn gewünscht noch etwas Zitronensaft dazuträufeln. Danach nochmals eine Minute weiter köchlen, damit sich die Geschmäcker optimal verbinden.

Die Kräuter zwischen den Filets entfernen, Sauce darüber leeren und die feuerfeste Form für ca. 20-25 Minuten in den Ofen schieben. (Backzeit variiert je nach Art des Lachses und der Dicke der Filets etwas)

Wer wissen will, warum Jacky Donatz eine wichtige Rolle bei der Entstehung dieses Rezepts hatte, findet die Story dazu hier.