Sale, pepe e pomodoro

Moderatorin Zoe Torinesi tauscht regelmässig Mikrofon gegen Kochlöffel.

Und tschüss: Die letzten Rezepte für den Winter

Der Endspurt hat begonnen, der Frühling kommt bald, auch wenn es noch gar nicht danach aussieht. Wind peitscht uns ins Gesicht, manchmal sogar Eisschnee, lustig finden wir das schon lange nicht mehr. Was soll man dagegen tun? Am besten zu Hause einmummeln und den Winter noch ein letztes Mal kulinarisch zelebrieren. Deshalb gibts für euch drei von Zoe Torinesis aktuellen Lieblings-Winterrezepten.

Kartoffeln-Birnen-Auflauf mit Speck

Die Frühlingsfigur muss noch ein wenig warten, denn dieser Auflauf ist so ziemlich das Gegenteil von Diät-Food. Aber eines versprech' ich euch: Jeder Bissen macht die Kalorienanzahl wett. Cremig ist der unschlagbare Gratin, deftig, mit einem kleinen Schuss Süsse und einfach ganz viel wunderbarem Geschmack. Try it!

© zVg

Zutaten für 4 Personen

  • 1,5 kg Kartoffeln (mehligkochend), geschält und in Scheiben gehobelt
  • 1 geraffelte Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen, geraffelt
  • 3 Birnen, geraffelt
  • 75 g Gruyère
  • 4,5 dl Rahm
  • 4,5 dl Milch
  • 160 g Speckwürfel
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss und etwas Cayennepfeffer

Zubereitung
Ofen auf 200 Grad vorheizen. Milch und Rahm aufkochen, Kartoffelscheiben, Zwiebel, Knoblauch und Birnen ebenfalls in die Pfanne geben. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Cayennepfeffer würzen und bei kleiner Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen. Speckwürfel ohne Fett scharf anbraten, wegstellen und mit Haushaltspapier von überschüssigem Fett befreien, danach ebenfalls in die Pfanne geben. Den Inhalt der Pfanne in eine Gratinform leeren, Käse drüberstreuen und etwa 20 Minuten bei 200 Grad in der Ofenmitte backen.

Chicorée-Birnen-Orangen-Salat mit süsser Vinaigrette

Chicorée ist einer der typischen Wintersalate und sicher nicht zuoberst auf der Liste der beliebtesten Gemüse der Welt. Aber: Wenn man ihn mit süssen Komponenten kombiniert, schmeckt er gerade wegen seiner Bitterstoffe echt spannend und ist zudem super gesund.

© zVg

Zutaten Salat

  • 3 Chicorée, gewaschen und in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 2 Birnen, in Scheiben geschnitten
  • 2 Orangen, filetiert
  • 1 Rande, in Stücke geschnitten
  • 200 g Champignons
  • 100 g Walnüsse, grob zerkleinert

Zutaten Vinaigrette

  • 4 EL Öl nach Wahl
  • 2 EL Aceto Balsamico
  • 2 EL Honig
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung
Zutaten für die Vinaigrette vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Champignons säubern, in Scheiben schneiden, danach in einer Pfanne in wenig Öl scharf anbraten. Pilze leicht salzen und pfeffern und auf die Seite stellen. Zum Schluss alle Zutaten für den Salat in eine Schüssel geben und mit der Vinaigrette vermengen.

Schwarzwurzelgratin mit Schinken

Wer kennt den «Spargel des armen Mannes« aka Schwarzwurzel aka Winterspargel? Meiner Meinung nach ein sträflich vernachlässigtes Gemüse, da gesund, lecker und von der Konsistenz her toll. Da scheinbar nicht (mehr) viele Leute Schwarzwurzeln kochen, muss man sie meist im Delikatessenladen oder Supermarkt bestellen. Und Achtung: Die Dinger sondern ein klebriges Sekret ab. Also entweder mit Handschuhen arbeiten oder die Hände vorher mit Butter einreiben, dann hält sich das Geklebe in Grenzen.

© zVg

Zutaten als Beilage für 4-6 Personen

  • 800 g Schwarzwurzeln
  • 200 g QimiQ, wichtig: Zimmertemperatur!
  • 20 g rezenter Greyerzer
  • 2 EL Parmesan plus Parmesan zum Bestreuen
  • 1.5 - 2 dl Halbrahm
  • 180 g Hinterschinken
  • bei Bedarf ein wenig Milch
  • wenig Butter zum Einfetten der Gratinform
  • Salz, Pfeffer, Paprika, ganz wenig Muskatnuss

Zubereitung
Schwarzwurzeln waschen, schälen und auf die gewünschte Länge kürzen, gleichzeitig Ofen auf 200 Grad vorheizen. Gratinform mit Butter einreiben. Das Gemüse wird jetzt während zirka 10 Minuten im Wasser vorgekocht, danach mit Schinken umwickelt und in die Form gelegt. QimiQ zuerst glattrühren, danach den Rahm und Käse einrühren und mit Salz, Pfeffer, wenig Muskatnuss und etwas Paprika würzen. Falls die Masse zu dick ist, kann sie mit ein wenig Milch verdünnt werden. Jetzt die Sauce über den Inhalt der Gratinform giessen, dabei schauen, dass alles Gemüse mit Sauce in Kontakt kommt. Während zirka 25 Minuten backen, 5 Minuten vor Schluss mit etwas Parmesan bestreuen.

Weitere feine Winterrezepte gibts auf der Website von Zoe Torinesi, wie beispielsweise Federkohl-Smoothie mit Apfel & Birne oder Tiefroter Randen-Risotto mit Meerrettich-Klecks und Randenchips.
 

Zoe Torinesi am 2. März 2018, 13.46 Uhr