Saturday Night Fever

Saturday Night Fever

Trends und Tücken im Nachtleben - scharf beobachtet von DJ TapTap.

Fünf heisse Songs für kalte Tage

Während es draussen kalt ist, wird es einem in den Clubs ganz warm ums Herz - besonders mit diesen Tracks. Nightlife-Blogger Ramon Joss alias DJ Ray Douglas hat seine persönliche Top 5 der neuen Winterhits zusammengestellt.
Nightlife-Blog DJ Ray Douglas Winterhits Top 5
© Getty Images

Draussen ists kalt, drinnen gehts heiss zu und her. Deshalb eignet sich die kalte Jahreszeit perfekt für einen Clubbesuch, findet Nightlife-Blogger Ramon Joss.

Die Winterzeit ist die Clubsaison schlechthin, und damit es einem auf der Tanzfläche auch anständig warm wird, sorgen Produzenten aus aller Herren Länder zurzeit für jede Menge tolle Songs. Fünf brandneue Lieder haben es mir besonders angetan - da ist bestimmt für jedermann ein Winterhit dabei!

CLEAN BANDIT & JESS GLYNNE - «REAL LOVE»:
Ein Song für Verliebte und alle, die es noch werden wollen: Das englische Elektropop-Quartett hat sich einmal mehr mit Wunderstimme Jess Glynne zusammengetan und setzt auf seinen Hit «Rather Be» noch einen drauf. Ein tanzbarer Gute-Laune-Song mit Ohrwurmpotenzial. Release-Datum: 19. Dezember.

PHILIP GEORGE - «WISH YOU WERE MINE»:
Und gleich noch ein Lied von der Insel, das auf seine Veröffentlichung wartet. Der junge DJ Philip George ist noch eher unbekannt - dank dieses Tracks dürfte sich das aber bald ändern. Die momentan vor allem in Grossbritannien angesagte Orgel gepaart mit einem hohen Singsang klingt zwar komisch, hört sich aber toll an. Irgendwie erinnert der Song ein wenig an die Comic-Serie «Chipmunks».

ILOVEMAKONNEN FEAT. DRAKE - «TUESDAY»:
HipHop-Superstar Drake ist je länger je mehr auf Schmusekurs, was seine Musik angeht. Gut für den Newcomer ILoveMakonnen aus Atlanta, der dank Drakes Name im Titel mit seinen Songs in den USA zurzeit gewältig abräumt. Und gut für uns, denn «Tuesday» dürfte dafür sorgen, dass sich so manches weibliche Hinterteil an so manchem männlichen Gemächt reibt!

TIGA FEAT. PUSHA T - «BUGATTI»:
Lange war es mehr oder weniger still um den Kanadier, der vor 13 Jahren mit seinem «Sunglasses At Night»-Remake Weltruhm erlangte. Nun hat Tiga wieder einen Track veröffentlicht, der so trocken wie Knäckebrot und ebenso knackig daherkommt. Auch einen Rapper einzuspannen passt ins Muster des DJs. Das Resultat kann sich sehen lassen und klingt erfrischend anders.

MARK RONSON FEAT. BRUNO MARS - «UPTOWN FUNK»:
Mark Ronson, der geniale Produzent, trifft auf Bruno Mars, die männliche Stimme der letzten Jahre überhaupt. Danke dafür! Endlich mal wieder ein funkiger, spritziger und vor Lebensfreude nur so sprudelnder Song. Der Hit passt ebenso gut in einen Club, wie er wohl den Weg ins Repertoire einiger Cover-Bands finden wird. Wem bei diesem Song nicht heiss wird, muss ein Eisblock sein!

Weitere Nightlife-Blogs finden Sie im SI-online-Dossier