Saturday Night Fever

Saturday Night Fever

Trends und Tücken im Nachtleben - scharf beobachtet von DJ TapTap.

Wenn ein Kompliment zur Belästigung wird

Blöde Anmachen und Belästigungen von Frauen auf Strassen oder in Clubs sind alltäglich. Bloggerin Virigina Gomez alias DJ TapTap fragt sich: Sind «Ladys Only»-Partys bald auch hierzulande im Trend?
Street Harassment Video 10 hours through New York
© Screenshot Youtube

Das Video von Shoshana B. Roberts erhitzt die Gemüter. Die Schauspielerin zeigt, wie oft sie tagtäglich auf der Strasse von fremden Männern angemacht wird.

Ein Video beschäftigt zurzeit die Frauenwelt. Eine junge Frau spaziert durch New York. Ganz normal angezogen, ohne Blickkontakt zu suchen oder gar mit jemandem zu sprechen. Trotzdem wurde sie unzählige Male von Männern «belästigt». Hauptsächlich wünschten ihr die «Bösewichte» einen schönen Tag oder machten ihr ein Kompliment wie «Du bist sehr hübsch». In meinen Augen benahm sich nur ein Mann völlig daneben, er lief minutenlang neben der jungen Frau her und fragte Dinge wie «Bin ich so hässlich oder warum sprichst du nicht mit mir?». Das ist sehr nervig.

Nachdem ich dieses Video aus meinem Gedächtnis gelöscht hatte, kam dann neues Videomaterial aus LA. Eine junge, hübsche Schauspielerin gibt sich extrem betrunken und fragt Männer um eine Wegbeschreibung - seht selbst:

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das Video echt ist, jedenfalls scheint es aber den Nerv getroffen zu haben. In kürzester Zeit schossen Blogs wie Pilze aus dem Boden, in denen Frauen ein Bild von sich posteten, oftmals im Schlabberlook, und dazu die Sprüche notierten, die sie sich anhören mussten. Selten ist ein schmeichelhafter dabei.

Hier kommt ein grosser Unterschied ins Spiel: Im Gegensatz zum Beispiel aus den USA sind in Europa die Sprüche wesentlich aggressiver und beleidigender. Es ist absolut daneben, wenn Männer die Situation einer betrunkenen Frau ausnützen wollen. Aber die Gute ist auch ein bisschen selber schuld, und eine torkelnde Frau trifft man nicht ständig auf der Strasse an. In einem Club ist das natürlich häufiger der Fall - aber immerhin ist sie dann unter mehr oder weniger Gleichgesinnten. Es ist ein spezifisches Umfeld.

Nun geht es aber um Alltagssituationen auf der Strasse, die man tatsächlich nur als sinnlose Belästigungen werten kann. Hierzu gab es schon vor über einem Jahr einen Aufschrei in den französischen Regionen. Auch davon gibt es eine Videodokumentation:

Ist diese Situation wirklich neu? Passiert sowas allen Frauen? Sehen uns alle Männer als Freiwild? Warum? Was hat sich geändert?

In Frankreich sind gerade «Ladys Only»-Partys angesagt und werden unglaublich gut besucht. Die Frauen erklären, dass sie hauptsächlich dorthin gehen, weil sie in Ruhe mit ihren Freundinnen tanzen können. Erwartet uns in Zukunft ein Geschlechter-separierter-Clubbing-Trend? Ich hoffe es nicht.

Viele Frauen aus der Schweiz erzählen mir, dass sie nur noch in grossen Gruppen oder in männlicher Begleitung ausgehen. Sie würden sich sonst nicht sicher fühlen. Auf der anderen Seite berichten mir die Männer, dass es für sie fast unmöglich geworden ist eine Frau anzusprechen. Egal wie charmant sie sind, die Mädels sind von Anfang an abgeneigt und extrem skeptisch. Eine verzwickte Situation.

Prinzipiell freut sich doch jede Frau über ein Kompliment. Der springende Punkt ist aber, dass es ernst gemeint sein sollte, nicht wahllos verteilt und erfreulich für die Betroffene! Liebe Männer, spart Euch die dummen Sprüche auf der Strasse und setzt dafür im richtigen Moment etwas Phantasie ein. Ein Mann, der uns zum Lachen bringt, ist nach wie vor am bezauberndsten und hat auch nichts bedrohliches.

Zudem ist mir natürlich absolut klar, dass nicht alle Männer in den gleichen Topf geworfen werden sollten. Genauso, dass nicht alle Frauen die Unschuld vom Lande sind. Vielleicht sollten wir uns alle die Weisheit von Konfuzius hinter die Ohren schreiben: «Behandle jeden so, wie du selbst behandelt werden möchtest.» Denn: «Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennengelernt hat.»

Im Dossier: Alle «Saturday Night Fever»-Blogs