Saturday Night Fever

Saturday Night Fever

Trends und Tücken im Nachtleben - scharf beobachtet von DJ TapTap.

Karneval in Sao Paulo

Nach einem lustigen Wochenende in der Schweiz erwartete Bloggerin Virginia Gomez alias DJ TapTap wieder zurück in Sao Paulo gleich das nächste Highlight. Die Woche des legendären Karnevals hat begonnen.
Karneval Sao Paulo Nightlife Blog DJ TapTap
© Keystone

Eine der vielen Sambaschulen in Sao Paulo.

Meistens spricht man über Rio, wenn man den Karneval erwähnt. Aber eigentlich findet dieser in ganz Brasilien statt und ist auch in der 22-Millionen-Stadt Sao Paulo ziemlich wild. Prinzipiell würde ich diesen in zwei Kategorien einteilen:

Sambódromo do Anhembi (Wettbewerb der Sambaschulen)

Am ersten Wochenende des Karnevals, quasi als Auftakt, findet dieser atemberaubende Wettkampf statt. In einer eigens für diesen Zweck genutzten Tribünen-Strasse präsentieren sich jedes Jahr die top Sambaschulen der Stadt. Dieses Jahr nahmen etwa zweihundert Schulen Teil, pro Performance sind gut und gerne 2500 Leute involviert. Wenn man die phantastischen Darbietungen sieht, kann man das auch gut verstehen. In der Schweiz habe ich in fünf Jahren nicht so viele Farben gesehen, wie hier in einer Stunde. Bei dem Wettbewerb werden diverse Dinge bewertet. Zuerst die Aufmachung der einzelnen Schulen. Diese kommen mit Wagen an, die bis zu dreissig Meter hoch sein können. Etwa im Stil einer ganzen ägyptische Pyramide oder einer Dschungel-Landschaft mit Lianen und allem drum und dran. Jede Schule bietet den Zuschauern eine eigene Welt.

Dann natürlich die Musik! Die Livebands heissen hier «Baterias» und spielen eigene Kompositionen, in denen die Geschichte zum Bühnenbild erzählt und gesungen wird. Weiter werden auch Punkte vergeben für die «Rainha de Bateria» - die Königin, welche die Musiker anführt und natürlich die schönste Frau der jeweiligen Sambaschule ist. Meistens eher leicht bekleidet wird hier aber tatsächlich die Schönheit der Frauen zelebriert und sie werden von allen Besuchern mit Respekt bewundert. Sehr wichtig in der Bewertung sind natürlich auch die Kostüme, die nur so glänzen, glitzern und in allen Farben und Facetten daherkommen.
Zu guter Letzt wird auch die Phantasie bewertet. Wenn eine Gruppe zu ähnlich daher kommt, wie im Jahr zuvor, dann gibts Punkteabzug.

Hier ein kleiner Einblick:

Blocos (Strassenparade)

Während der ganzen Karnevalzeit treten die einzelnen Sambaschulen mit ihren Festivalwagen, Schlagzeugern, Tänzern und Live-Musikern an verschiedensten Orten der Stadt auf und ziehen dann mit den Zuschauern und ihrem Anhang auf einer vorgegebenen Route durch die Quartiere. Im Unterschied zu den teilweise hohen Eintrittspreisen im Sambadrom, sind die Strassenparaden kostenlos, für alle zugänglich und deshalb bei den jungen Leuten sehr populär. Diese Blocos sind vergleichbar mit den Wagen an der Steetparade, doch die Musik ist wahrlich nicht dieselbe.

Alles in allem steht Brasilien diese Woche Kopf und es wird gefeiert, was das Zeug hält. Alter, Rasse und Herkunft spielen absolut keine Rolle. Eine wirklich tolle Tradition.

Im Dossier: weitere Nightlife-Blogs