Saturday Night Fever

Saturday Night Fever

Trends und Tücken im Nachtleben - scharf beobachtet von DJ TapTap.

Männer und Frauen: der Unterschied

DJ Ray Douglas weiss, dass Nightlife und Beziehungskisten fast untrennbar miteinander verbunden sind. Kaum sonstwo wird soviel kennengelernt, geflirtet, abgeschleppt, verliebt und getrennt wie des Nachts in Clubs. Anhand einer für ihn alltäglichen Situation lässt sich sogar der Unterschied im Denken der Geschlechter wunderbar aufzeigen.
Frau Mädchen SMS Handy
© Getty Images

Frauen sind gemäss DJ Ray Douglas manchmal ganz schön kompliziert.

Es gilt ja als erwiesen, dass Männer grundsätzlich linear denken, Frauen hingegen vernetzt. Was das heisst, erkennen wir anhand zweier ganz gewöhnlicher Anfragen per Handy für einen Gästelistenplatz. Bei Männern sieht die in der Regel in etwa so aus:

Typ: «Hey Ray, alles klar? Chasch mich am Fritig +1 ufd Liste haue? Thanx buddy.»
Ich: «Klaro. Bis denn.»

Bei Frauen hingegen...

Girl: «Heeeey :-)»
Ich: Schreibe nicht zurück, weil ich davon ausgehe, dass da noch was kommt.
Girl (Stunden später): «Wie gahts?»
Ich: «Sali! Guet und Dir?»
Girl: «Jaa au guet danke.»
Ich: Schreibe nicht zurück, weil ich davon ausgehe, dass da noch was kommt.
Girl (Stunden später): «Gäll, Du leisch am Fritig im ... uf?»
Ich: «Jup genau»
Girl: «Ah so cool»
Ich: Schreibe nicht zurück, weil ich davon ausgehe, dass da noch was kommt.
Girl (tags darauf): «Meinsch chönntsch mich ächt ufd Gästeliste tue?»
Ich: «Sicher, machi.»
Girl: «Danke vilmal!!»
Girl (kurz darauf): «Du, nur no churz: Isch es d Gratisliste?»
Ich: «Ja»
Girl: «Ah super! Merci vilmal.»
Girl (kurz darauf): «Wer chunt susch no so alles?»
Ich: «Weisses nonig. Aber jedi Mengi, wo mer kenned.»
Girl: «Ok»
Girl (Stunden später): «Duuu jetz hät mer grad d... gschribe, sie wür au gern cho, meinsch chönntsch sie au no druftue?»
Ich: «Easy, ich hau eifach Dich plus 1 druf.»
Girl: «Super!»
Girl (Stunden später): «Meinsch sie chunt ine? Sie isch ebe nonig 22gi.»
Ich: «Ich tues vermerke uf de Liste.»
Girl: «Ok. Bi wem mues sie sich denn melde?»
Ich: «...eifach ganz normal bim Igang.»
Girl: «Ok!»
Girl (kurz vor Beginn der Party): «Wenn bisch du öppe dete?»
Ich: «So am elfi, wie immer.»
Girl (kurz nach 23 Uhr): «Bisch scho dete?»
Ich: seufze.

Weitere «Saturday Night Fever»-Blogs finden Sie im SI-online-Dossier.