Schmerzlinderung bei Insektenstichen

Schon wieder gestochen worden? Wie Sie den Stich möglichst schmerzfrei und ohne grösseres Geschwulst überstehen, lesen Sie hier

Bei allen Insektenstichen empfiehlt sich, einen Brei aus Salz und Wasser aufzulegen, dieser lindert den Schmerz und verhindert ein Anschwellen. Auch das auflegen eines Eiswürfels nimmt den Schmerz und die Schwellung. Auch etwas Essigwasser oder Zwiebelsaft darauf tupfen, hat eine wohltuende Wirkung.

Bei Bienen- und Wespenstichen: Zunächst den Stachel entfernen und das Gift mit dem Mund aussaugen. Hiernach die Stichwunde mit angefeuchtetem, feinem Zucker bestreuen (oder wie obig beschrieben vorgehen).

Bei Mückenstichen: Diese werden mit Formalin betupfen (oder wie obig beschrieben vorgehen).