Blog Logo

Stadt - Berg einfach

Sarah suchte in Saas Fee den Kick. Und ist jetzt zurück in Zürich.

Blöde Sauregurkenzeit

Das Low-Budget-Girl kann nicht verstehen, wieso das Wort «geil» noch immer bei so vielen Menschen für Aufregung sorgt. Dass das ausgerechnet in der aktuellen Kampagne von Saas Fee Tourismus zu Werbezwecken genutzt wird, findet Sarah Rüegger nämlich witzig. Und eben: irgendwie geil. 
Ausgestorbener Sessellift verlassenes Skigebiet Einsamkeit
© Getty Images

Sarah Rüegger hat genug vom öden Januar. Die Bloggerin freut sich bereits wieder auf die Touristen, die Ende Monat nach Saas Fee strömen werden.

Nicht nur bei uns hier im Tourismus herrscht offenbar zurzeit die öde Sauregurkenzeit. Während Saas Fee momentan unter der Woche so leer ist wie Londons Strassen am Weihnachtstag, müssen auch die Zeitungen und Onlineportale schauen, wo sie bleiben. Letztens stiess ich über einen Facebook-Kumpel auf einen Bericht der «Aaargauer Zeitung», wo es um das neuste Werbesujet von Saas Fee Tourismus ging. Auf dem Bild zu sehen ist lediglich ein Pistenwegwegweiser, der die Rider normalerweise auf die Längfluh, nach der Weissen Perle oder Galen schickt. Stattdessen steht auf dem Werbewegweiser schlicht «Hammer», «Mega» und «Geil». Nun sind Mitmenschen oft einfach Kleingeister und so ist es naheliegend, dass sich offenbar einige unter ihnen grässlich über das letzte Wort aufregen konnten. «Geil»? Echt jetzt?

Manchmal denke ich, dass ich vielleicht auch einfach unwissentlich irgendwo in meiner Entwicklungsphase total verroht bin, aber ich kann die Aufregung beim besten Willen nicht nachvollziehen. Könnte natürlich daran liegen, dass ich als Bernerin schon quasi mit «huere geil» auf der Zunge geboren wurde und daher die Relationen ein bisschen verschoben sind. Jedoch war - ohne Scheiss - das einzige, was ich beim Anblick der Kampagne gedacht habe: Witzig - und irgendwie geil.

Anyway. Die vom Tourismusbüro machen das schon recht. So ein bisschen Kritik stecken die locker weg. Wir dürfen uns nicht beklagen - offenbar sind die Mitarbeiter sogar alle so begeistert von einem Blog über Saas Fee, dass sie letzte Woche gleich selber einen online geschaltet haben. Ist ja grad in der Saurengurkenzeit eine schöne Idee.

Ich hab jedenfalls bald mal genug vom öden Januar und freu mich schon wieder auf die Touristen und Besucher, die mit der Hochsaison Ende Monat wieder ins Dorf strömen. Alles neu macht hier der Februar - also bitte: Komm bald!

Alle Blogs von Sarah Rüegger finden Sie im Dossier von SI online.