1. Home
  2. Sarah Rüegger bloggt aus Saas Fee über Silvester und Vorsätze

Stadt - Berg einfach

Das Vermeiden der drei grossen Silvester-Ks

Das Low-Budget-Girl mag Silvester nicht so besonders. Und da Sarah Rüegger an dem Abend hinter der Bar stehen und Drinks servieren musste, ging die Zeit schnell rum. Dennoch hat sie sich einige Ziele fürs neue Jahr gefasst.

Sarah Annina Rüegger Blog: Silvester hinter der Bar

Sarah Rüegger feierte erst Silvester, als die Betrunkenen bereits weggetorkelt waren.

Getty Images

Bevor Ihr fragt: Von Silvester hab ich in etwa so viel mitbekommen wie Kylie Minogue an einem norwegischen Death-Metal-Konzert. Da ich ja mittlerweile an einer Bar im Dorf arbeite, gestaltete sich mein Abend aus dem Rumwerfen von Heineken-Falschen, dem Auftreiben von Eis und Longdrink-Gläsern, dem Mich-von-Besoffenen-anschreien-lassen sowie dem Mich-selbst-bekleckern mit mannigfaltigen Arten von Hochprozentigem. An sich ist das okay, denn ich mache mir aus Silvester etwa so viel wie aus Weihnachten.

Silvester ist teuer, es wird schlechte Musik gespielt, es stinkt nach Alkoholausdünstungen und Bier auf neuen Cocktailkleidchen, er kann den hohen Erwartungen nicht standhalten und endet meist mit den drei traurigen Ks: Kopfweh, Kotzen und/oder katastrophalem Sex.

Silvester ist teuer, es wird schlechte Musik gespielt, es stinkt nach Alkoholausdünstungen und Bier auf neuen Cocktailkleidchen, er kann den hohen Erwartungen nicht standhalten und endet meist mit den drei traurigen Ks: Kopfweh, Kotzen und/oder katastrophalem Sex.

Mehr für dich

Silvester ist teuer, es wird schlechte Musik gespielt, es stinkt nach Alkoholausdünstungen und Bier auf neuen Cocktailkleidchen, er kann den hohen Erwartungen nicht standhalten und endet meist mit den drei traurigen Ks: Kopfweh, Kotzen und/oder katastrophalem Sex.

Silvester ist teuer, es wird schlechte Musik gespielt, es stinkt nach Alkoholausdünstungen und Bier auf neuen Cocktailkleidchen, er kann den hohen Erwartungen nicht standhalten und endet meist mit den drei traurigen Ks: Kopfweh, Kotzen und/oder katastrophalem Sex.

Silvester ist teuer, es wird schlechte Musik gespielt, es stinkt nach Alkoholausdünstungen und Bier auf neuen Cocktailkleidchen, er kann den hohen Erwartungen nicht standhalten und endet meist mit den drei traurigen Ks: Kopfweh, Kotzen und/oder katastrophalem Sex.

am 05.01.2014
Mehr für dich