Der «Tele»-Streaming-Tipp der Woche «Lost in Space» – Neue Heimat im All

Sie lieben Filme und Serien, wissen aber nicht, was Sie als Nächstes bei Netflix & Co. schauen sollen? Kein Problem: Die Zeitschrift «Tele» stellt hier jede Woche Sehenswertes vor. Heute eine Science-Fiction-Serie, in der eine Siedlerfamilie auf einen Planeten abstürzt.
Tele Streaming Blog vom 11.04.2018 Lost in space
© Netflix

Eine nicht ganz so unheimliche Begegnung der dritten Art.

Der Neustart war gewagt: 1998 sollte ein Spielfilm die Sechzigerjahre-Kultserie «Lost in Space» zu neuem Leben erwecken. Er floppte. Nun kehrt Netflix zum Serienformat zurück.

Unter der Regie u. a. von Neil Marshall («The Descent – Abgrund des Grauens») wird die Geschichte der Siedlerfamilie Robinson erzählt, die mit ihrem Shuttle auf einen Planeten abstürzt und sich auf die Suche nach anderen Überlebenden macht. Visuell ist das aufwendig, weit weg vom Trash-Charme der Ur-Serie. Die Geheimnisse des Planeten, aber auch jene des Mutterschiffs der Siedler werden langsam offenbart, sodass die Spannung erhalten bleibt.

Alles ist freilich nicht neu: Den Satz «Gefahr, Will Robinson!» gibt es wieder zu hören, und John Williams’ Titellied darf auch nicht fehlen – wenn auch erst aufgepeppt im Abspann.

Lost in Space, Sci-Fi-Serie; USA 2018

Die Serie ist ab 13. April 2018 auf Netflix verfügbar.

tele-logo.png
Auch interessant