1. Home
  2. Blogs
  3. Voll schwul!
  4. Voll schwul! – Hollywood-Romanzen müssen nicht sein

Voll schwul!

Hollywood-Romanzen müssen nicht sein

Halten Beziehungen von Schwulen wirklich weniger lange als solche von Heteros? SI-online-Blogger Onur Ogul glaubt, das ist nicht nur ein Gerücht. Und er sagt, weshalb es daran nichts zu beklagen gibt. 

Onur Ogul Blog

Zu Beginn ein Geständnis: Ich bin ein ganz schlechter People-Journalist, musste ich merken. Ich hab nicht einmal gewusst, dass die grande Ariana Grande einen schwulen Bruder hat. Und hübsch ist der auch noch! Zu sehen in diesem Bild hier links. 

Die anderen zwei Beaus sind übrigens seine Freunde. Freunde im Sinne von Freunde Freunde. Die Herren leben in einer Dreierbeziehung.

Im Interview mit «US Weekly» sagte Grande folgenden Satz: «Wir sind seit drei Monaten zusammen, aber in der Schwulenwelt ist das wie fünf Jahre.» 

Ein Klischee - oder doch nicht?

Er spielt auf ein Vorurteil an, welches man häufig hört. Langzeitbeziehungen sollen bei Schwulen seltener sein als bei Heteros. In der Schule kennengelernt, im Altersheim durch den Sensemann wieder getrennt - solche Lovestorys habe ich tatsächlich selten gehört.

Doch warum müssen Menschen (insbesondere Schwule selbst!) diesen Umstand immer als Kritik anbringen? Denn seien wir mal ehrlich: Der Vergleich mit Heteros ist unfair! Wie viele Beziehungen zwischen Mann und Frau bestehen heute noch, nur weil sie gemeinsam ein Kind grossziehen? Sie sehen sich in der Verantwortung, einem heranwachsenden Menschen ein Umfeld von Geborgenheit und Sicherheit zu bieten. Das Motiv ist sicher nobel. Doch aus ewiger, inbrünstiger Liebe bleiben diese Paare nicht zusammen. 

Für Schwule und Lesben ist die Volladoption in der Schweiz verboten. Regenbogenfamilien sind eine Seltenheit. Wenn kein Kind da ist, gibt es auch keine Drittperson, die unter einer Trennung leiden würde.

Viele nutzen genau diese Freiheit, um ihren Bedürfnissen nachzugehen. Und diese ändern sich für manche im Verlauf des Lebens. Wieso sollte man dann aus Romantik-Gründen bei ein und demselben Partner bleiben, wenn man in der Zwischenzeit eigentlich etwas anderes braucht, um das Leben zu geniessen? Nur weils die Heteros so machen?

Single-Leben versus Hollywood-Romanze

Ja, ich glaube, dass einige Schwule kürzere Beziehungen führen als Heteros. Aber dass man das immer so schlechtreden muss, geht mir auf den Sack. 

«Beziehungsunfähig» werden Menschen genannt, die in ihrem Leben mehrere Partner haben. Als ginge es dabei um eine Fertigkeit, die man erlernen kann. Eine unpräzise und ungerechtfertigte Beschreibung, ja sogar eine Beleidigung ist das ist meinen Augen. 

Wenn man nicht mehr gewillt ist, in einer Beziehung zu leben, dann hat das nichts mit Fähigkeit zu tun, sondern mit dem Willen, sein Glück nicht mehr von einer einzigen Person abhängig zu machen. 

Der Mut, sich freiwillig wieder ins turbulente Single-Leben zu stürzen, verdient genauso viel Respekt wie die Mühe, eine Hollywood-Romanze ein Leben lang aufrechtzuerhalten. 

Von Onur Ogul am 16. November 2018