1. Home
  2. Blogs
  3. Voll schwul!
  4. Blog «Voll schwul!» – 7 Gründe, ihn trotz Ausreden anzusprechen

Voll schwul!

7 Gründe, ihn trotz billiger Ausreden anzusprechen

Nichts am Flirt ist so schwer wie der Start. SI-Online-Blogger Onur Ogul verwendet immer wieder dieselben Ausreden, um jemanden nicht ansprechen zu müssen. Jetzt gibt er sich selbst zu jeder Ausrede die besten Gegenargumente.

Placeholder
Lucas Hangula/unsplash

Der ist eine Liga zu hoch für mich

Es ist grundsätzlich fragwürdig, Menschen in Klassen, Ligen oder Qualitätsstufen einzuteilen. Es gibt keine Erste-Klasse-Männer und dann den hässlichen Rest. Zwischenmenschliche Anziehung entsteht nicht über die Angehörigkeit zu einer gleichen «Liga», sondern hängt von ganz vielen Faktoren ab – erst recht von mehr als vom Aussehen.

Wenn du jemanden anhimmelst, den alle um dich herum auch schön finden, heisst das nicht, dass er dich nicht auch toll finden kann. Schau doch einfach, was passiert, wenn du für einmal mutig bist. Sollte sich herausstellen, dass der Beau ein oberflächliches, arrogantes Dummköpfchen ist, ja, dann erlaube ich dir das Ligen-Denken: Dann gehört der Typ nämlich in die Klasse der Idioten. Und mit so einem willst du ja hoffentlich nicht dein Leben verbringen.

Was, wenn mir jemand zuschaut und mich nach einem Korb auslacht?

Ernsthaft? Schau dich doch das nächste Mal in der überfüllten Bar um. Beobachtet dich wirklich jemand die ganze Nacht? Kaum! Weshalb sollte das ausgerechnet dann passieren, wenn du den Mumm zusammennimmst und jemanden ansprichst? Absurd!

Einen Korb zu kriegen, ist zudem nichts Dramatisches. Jeder wird dich für den Mut bewundern, ihn angesprochen zu haben. Niemand wird darüber lachen.

Er schaut mich nicht einmal an

Umso besser! Das heisst, du hast das grosse Glück, ihn überraschen zu können.

Ich tu es gleich. Ich tu es gleich. Ich...

Wir wissen alle, was nach den drei Pünktchen passiert. Der tolle Typ zieht weiter. Mit ihm gesprochen hast du nicht. Und jetzt bereust du es. Es gibt keinen idealen Moment, um jemanden anzusprechen. Erst recht nicht, wenn jemand in einer Gruppe unterwegs ist. Du findest immer einen Grund, weshalb es jetzt gerade nicht geht. Doch dagegen musst du ankämpfen!

Überleg dir doch mal die umgekehrte Situation: Du bist in einer Gruppe unterwegs, da kommt plötzlich jemand und spricht einen deiner Freunde an. Was denkst du über ihn? Wohl kaum, dass er ein peinlicher, armer Typ ist. Sondern vielmehr: «Wow, der ist voll mutig!» Und: «Ach, immer wird mein Freund angesprochen, nur ich nicht.» Man wird dich also nicht in schlechter Erinnerung behalten, wenn du anständig und nett jemandem Hallo sagen gehst. Du wirst vielmehr zum Helden.

Warum spricht nicht er mich an?

Verantwortung kannst du nicht abschieben. Wenn du den ganzen Abend lang kneifst, trifft dich die Schuld immer zu 50 Prozent. Du kannst nicht immer die Prinzessin des Abends sein. Zudem: Wenn wir etwas in den letzten Jahren gelernt haben, dann dass Prinzessinnen out sind. Wir wollen Queens!

Nimm dein Schicksal selbst in die Hand, nur dann kannst du am Schluss sagen, dass du es zumindest versucht hast. Und im besten Fall werden du und dein mittlerweile Boyfriend an diesen Moment zurückdenken, und er wird sagen: «Zum Glück hast du damals den ersten Schritt gewagt.»

Ich will meine Freunde nicht alleine lassen

Die Ärmsten! Wer dir missgönnt, einen tollen Typen kennenzulernen, ist nicht wirklich dein Freund. Im Gegenteil – sie sollten dich sogar noch motivieren.

Der hat bestimmt schon einen Freund

Finde es heraus! Zudem wäre das die glimpflichste Abfuhr, die du kriegen kannst. Denn danach wirst du dir keine Gedanken darüber machen, was du wohl falsch gemacht hast.

Von Onur Ogul am 09.08.2019
Related articles