onur-blog.png

Voll schwul!

SI-online-Redaktor Onur Ogul schreibt über Männer, die Männer lieben.

Die Angst alleine alt zu werden

Viele Menschen haben Mühe mit dem Altern. SI-online-Blogger Onur Ogul fällt auf, dass seine schwulen Freunde besonders Mühe damit haben. Ein Erklärungsversuch.

Nächste Woche werde ich 30 Jahre alt. Wer findet, das sei noch blutjung, der mag so rein zahlentechnisch recht haben. Statistisch gesehen lebe ich noch mehr als doppelt so lang.

Trotzdem ist 30 eine psychische Schwelle. Wenn ich mich nach anderen umschaue, denen es gleich geht, finde ich vorwiegend weibliche Freunde und Schwule.

Meine Wegbegleiterinnen in meinem bisher kurzen Leben sind drauf und dran, Familien zu gründen. Ihre biologische Uhr hat ihnen gesagt, dass 30 das perfekte Alter sei, um schwanger zu werden. Diejenigen, die es noch nicht sind, kommen unter Zugzwang. Steckt dieses Stressgefühl Homosexuelle an?

Schwanger werde ich glücklicherweise nie. Doch die Torschlusspanik, welche die Frauen hegen, bringt mich irgendwie zum Hirnen. Muss ich mich fürchten, alleine alt zu werden, wenn ich zu lange mit einer ernsten Beziehung warte?

Einige sagen Ja. Man habe nur die Chance, einen vernünftigen Mann zu finden, wenn man es in seinen «besten» Jahren tut. Und das seien die Jahre unter 30. Danach gehe es mit dem Aussehen bergab, fürchten viele. Wie kommen sie nur darauf? Einige der attraktivsten Männer sind älter als 30.

George Clooney
© Dukas

George Clooney, 57.

Elyas M'Barek
© Getty Images

Elyas M'Barek, 36.

Ricky Martin
© Getty Images

Ricky Martin, 46.

Woher dann die Angst, alleine alt zu werden? Ich kann ja nur vermuten: Ich bin in der Entwicklung meiner Persönlichkeit meinen heterosexuellen Freunden hinterhergehinkt. Nach der eh schon anstrengenden Pubertät, die wir alle durchlebten, musste ich mich noch zuerst als Homosexueller finden. Einem Schwulen stellen sich viele Fragen und viele Kämpfe mehr, als wenn man zur heterosexuellen Mehrheit gehört.

Und als ich meine Selbstsicherheit gefunden hatte, war ich schon bald 30. Ich hatte noch so viel nachzuholen, begann erst, mich zu entfalten. Und jetzt soll ich mich schon auf den Partner fürs Leben festlegen? Mir liegt das nicht. Und trotzdem frage ich mich so kurz vor meinem 30. Geburtstag, ob ich einen Fehler gemacht habe. Laufe ich naiv direkt in die Vereinsamung?

Ich werde es wohl erst herausfinden, wenn ich dann mal «alt» bin. Bis dahin treffe ich mich noch mit etlichen, interessanten Männern, warte auf Prince Charming und feiere noch ein paar Geburtstage gelassen und ausgelassen.

Im Dossier: Alle Beiträge unseres «Voll schwul»-Blogs