Wir kriegen nie genug

Wollen wir die VIP's wirklich in Unterhosen sehen? Warum?

Was für eine ereignisreiche People-Woche hinter uns liegt:

Boris Becker macht den ersten Restaurant-Besuch mit Baby Amadeus. (Das Kind schrie "Rock me!" und Mama Lilly summte Mozart und dann war der Kleine wieder "putz und munter" - wie Papi Boris so gerne sagt.)

Katie Price philosophiert über die anstehenden Schönheitsoperationen ihrer zweijährigen (!) Tochter: "Wenn Princess 18 ist und Seite-1-Girl werden will, werde ich sie anspornen und sagen: 'Ja, pack sie aus für die Kerle!'" (Dazu fällt mir nicht mal ein zynischer Spruch ein. Ich passe.)

Herr Borer schickt seiner Frau Fielding zum Valentinstag keine Blumen. (Und wir verlieren nicht nur eines der grossen Glamourpaare sondern auch eine wirklich unterhaltsame Facebook-Freundin.)
 

Warum lesen wir all den Gossip? Sucht man nach den Lack-ab-Geschichten in den Hochglanz-Magazinen, damit man sich im eigenen glanzlosen Alltag besser zurecht findet? Oder ist es eine Art Zufallsgenerator - bling -, da die Nachrichten und anderen Meldungen - bling - den ganzen Tag am Computer einfach so reintropfen und uns - bling - für ein paar Augenblicke aus dem Bürogeschehen reissen?


Ich bin gerade im Skiurlaub, lüfte den Kopf, habe keinen Internetzugang und bin so nicht der medialen Dauerberieselung ausgesetzt.


Wie herrlich entspannend dies ist!


Die Berieselung passiert nur von oben. Zunge rausstrecken und den herrlich frischen Schneestaub darauf setzen lassen.


Probieren Sie's aus, halten Sie eine Fastenzeit der Überinformation ab.


Sausen Sie die Hänge runter, zählen Sie die Schneekristalle, spüren Sie die Schwerkraft, die im Hang Orientierung gibt und Sie immer an ein Ziel führt.
 

Machen Sie der netten Dame, die mit Ihnen den Bügel am Lift teilt, ein Kompliment.

Umarmen Sie den Skilehrer, formen Sie einen Schnee-Engel, stossen Sie einen Glücksschrei aus und freuen Sie sich darüber, dass Sie ein freies Leben haben.


Eines, das nicht unter den gierigen Augen von Frau A und Herr Z stattfindet.

 ...

Und plötzlich ruft jemand in die Schümli-Pflümli-Gemeinde: "Mike Schmid holt Olympia-Gold im Skicross!" Und alle jubeln. Und auch wenn niemand genau weiss, wer nun dieser Herr Schmid ist und was für eine Kategorie, in der er brilliert hat – es bedeutet eine weitere Gold-Medaille für die Schweiz!

Das ist uns teuer genug, dass wir gerne auch erfahren, wie seine Liebste heisst und welchen Friseur er aufsucht. 

Warum eigentlich?
 
Hat er uns nicht schon genug "Preis" gegeben?

 

Song: Lady GaGa "Paparazzi"