1. Home
  2. Body & Health
  3. Food
  4. Das passiert, wenn man zu viel Käse isst

Ob ihrs wirklich wissen wollt?

Das passiert, wenn man zu viel Käse isst

In der Schweiz gehört Käse zur Kultur. Gerade in der kalten Jahreszeit kommt die Traditionsküche kaum ohne die gelbe Würze aus. Zu viel davon, wird allerdings schnell gefährlich.

Processed with VSCO with a6 preset

Gruyère, Emmentaler, Appenzeller, Tilsiter... die Liste der Schweizer Käsespezialitäten ist endlos (fein). 

Getty Images/500px

Wie er vom festen Zustand laaangsam ins Flüssige zerfliesst, endlose Fäden zieht und sich eine goldbraune Kruste bildet – ah, bei dem Gedanken an Käse im Fondue oder Raclette läuft uns ja schon wieder das Wasser im Mund zusammen. Dieses würzige Aroma, dieser Duft! Was ein Glück, dass die Herbst-Winter-Saison gerade erst begonnen hat und uns noch unzählige Dinner mit Geschmolzenem bevorstehen. Deswegen ein schlechtes Gewissen haben? Ach was, der nächste Strandurlaub ist schliesslich noch lange nicht in Sicht.

Mehr für dich

Wir ziehen euch an dieser Stelle wirklich ungern den Zahn, aber unsere Schweizer Nationalspeise ist nicht nur hinsichtlich des angefutterten Winterspecks bedenklich. Wer zu viel Käse verputzt, riskiert Gesundheitsschäden. Neben guten Nährstoffen wie Eiweiss und Kalzium, stecken leider auch jede Menge Fett und Salz im cremigen Milchprodukt. Ist der Konsum zu hoch, ergeben sich daraus vor allem drei gesundheitliche Risiken.

Hoher Cholersterienspiegel

Ihr seid anfällig für Cholesterin? Dann Finger weg von massenhaft Käse. Landet zu viel davon im Körper, schiessen die Werte schnell in die Höhe. Verstopfte Arterien und Durchblutungsstörungen sind die Folge.

Blockade für wichtige Nährstoffe

Ein hoher Käsekonsum bedeutet viele gesättigte Fettsäuren. Leider hemmen diese die Aufnahme von essentiellen Fettsäuren. Dabei sind gerade die so gesund und wichtig. Ohne sie können schneller Entzündungen, wie etwa Arthritis, entstehen.

Leberschäden

Alkohol plus Käse? Für unsere Leber die Hölle. Milchprodukte verlangsamen die Leberfunktion, weshalb sich der Giftanteil im Körper erhöht. Das Gewebe leidet und es können schneller Krankheiten entstehen.

Wie viel Käse ist ZU viel Käse?

Eine ganz genau Angabe gibt es bisher nicht. Mehr als 60 Gramm sollten wir täglich aber auf keinen Fall vernaschen. Zur Veranschaulichung: Das entspricht circa einem Drittel Feta oder zwei Scheiben Emmentaler.

Von ken am 25. Oktober 2021 - 09:09 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer