1. Home
  2. Body & Health
  3. Food
  4. So bleibt Pesto länger frisch: Tipps vom italienischen Chefkoch

Italienischer Klasiker

So bleibt Pesto länger frisch

Aus nur wenigen Zutaten lässt sich die aromatische Sauce schnell und einfach zubereiten. Doch was, wenn mal wieder zu viel vom grünen Glück gezaubert wurde? Mit diesem Trick lässt sich Pesto länger haltbar machen.

imago images 159196176

So schmeckt der Sommer in Grün: Pesto.

IMAGO/YAY Images

Es war einmal ein italienischer Chefkoch, der die Autorin dieses Textes in die kulinarischen Geheimnisse von Bella Italia einweihte: In Ragù gehört immer etwas Milch, der Tomatensugo muss mindestens drei Stunden kochen und Pesto kann man in grossen Mengen gut aufbewahren. Was für Küchenprofis ein alter Hut ist, bewegte damals meine kleine Welt. Vor allem Letzteres liess meine Vorliebe zu Pesto erneut aufkochen.

Mehr für dich
 
 
 
 

Sommerzeit ist Pesto-Zeit

Schon bei der kleinsten Berührung verströmt Basilikum seinen unverkennbaren Duft. Und genau deshalb haben die Genueser das Pesto erfunden, um das Aroma des einzigartigen Basilikums von der italienischen Riviera auf den Teller zu bringen. Olivenöl, Knoblauch, geröstete Pinienkerne und ein Käsemix aus geriebenem Parmesan und Pecorino sind die einzigen weiteren Zutaten der Sauce, die niemals erhitzt oder gekocht werden darf. Wagt man sich erstmal selbst daran, anstatt zum Fertigprodukt zu greifen, merkt man schnell, wie einfach sich der Kräuter-Öl-Mix zubereiten lässt.

Grundsätzlich bleibt jedoch immer zu viel übrig. Da das Pesto aus frischen Zutaten besteht, fängt es schneller an zu schimmeln oder seine Farbe zu verändern. Die Haltbarkeit ist somit sehr limitiert, die Reste können schnell den Appetit verderben. Es sei denn, man macht es wie die Italiener*innen.

Keine Hexerei

Pesto kann bis zu einer Woche aufbewahrt werden. Alles, was es dafür braucht, ist ein Behälter, Olivenöl und ein Kühlschrank. Und so gehts: Das Pesto in einen luftdichten Behälter füllen, die Oberfläche glatt streichen, eine grosszügige Portion Öl auf die oberste Schicht des Pestos geben und anschliessend kühl stellen. Das Olivenöl versiegelt die grüne Sauce, weniger Umwelteinflüsse können so Schaden zufügen. Wird mal wieder eine kleine Portion der Sauce benutzt, geht der Haltbarkeits-Prozess von vorne los.

Von Carolina Lermann am 14. Juli 2022 - 16:00 Uhr
Mehr für dich