1. Home
  2. Body & Health
  3. Food
  4. Reis kochen: So gehts richtig

Fehler über Fehler

Wetten, ihr habt Reis bisher immer falsch gekocht?

Wer Reis nur noch im Beutel kauft, der duckt sich bereits vor dem Mysterium des kleinen Korns: Egal ob man ein locker-fluffiges oder satt-klebriges Ergebnis wünscht – glaubt uns eins: Irgendwas geht beim Reiskochen immer schief. Wir wissen, was.

Prendere il riso cotto al vapore dalla pentola

Kein Scheiss mit Reis.

Getty Images

Eine Packung Reis besteht aus vielen kleinen Stolpersteinchen. Reiskochen ist schwierig, dafür muss sich niemand schämen. Macht man den Reis nicht im Kochbeutel, kann einiges schief gehen. Von zu viel über zu wenig Wasser – die Liste der Probleme ist schier unendlich. Wie viel Reis brauche ich? Welches ist das perfekte Verhältnis zwischen Wasser und Material und wie lange braucht der Reis überhaupt bis er ready ist?

Mehr für dich

First things first

Folgende Ausgangslage: Was wollt ihr überhaupt? Lockeren oder klebrigen Reis? Hier ist es nämlich nicht nur essentiell, die richtige Reissorte zu wählen, sondern auch, folgenden Hack anzuwenden.

Den Reis erstmal mit Rösten vertrösten

Liebe Leute, merkt euch eins: Immer schön die Körnchen aus der Packung in ein Sieb rieseln lassen und mit kaltem Wasser abwaschen – und zwar, bis das Wasser klar ist.

Für fluffy Reis die Körner in einer Pfanne anrösten, bevor die noch heissen Reiskörner in kochendes Wasser geworfen und nach Packungsanweisung gegart werden. Merken kann man sich das folgendermassen: Lockerer Reis = heiss und heiss. Heisse, geröstete Körner und heisses Wasser verhindern in der Kombi, dass der Reis wässrig und klebrig wird.

Für klebrigen Reis die Körner wieder mit kaltem Wasser waschen und dann in einen Topf mit kaltem Wasser geben. Das Wasser zusammen mit dem Reis zum Kochen bringen und nach Packungsanweisung blubbern lassen. Kalt und kalt gesellt sich also gern, wenn der Reis so richtig pappig sein soll.

Von Style am 12.08.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer